Flucht, Asyl und Ehrenamt - Fortbildungsreihe für freiwillig Engagierte im Landkreis Tübingen

Aktuell leben im Landkreis Tübingen rund 3000 Menschen, die ihre Heimatländer verlassen mussten und bei uns Zuflucht gesucht haben. Ein Großteil dieser Menschen wird langfristig oder für immer in Deutschland leben und steht nun vor der Herausforderung, in unserer Gesellschaft eine neue Lebensperspektive zu entwickeln. Viele Menschen im Landkreis Tübingen engagieren sich freiwillig in der Flüchtlingsarbeit. Sie leisten einen enormen Beitrag zur Integration der geflüchteten Menschen. Zur Unterstützung dieser wichtigen ehrenamtlichen Arbeit bietet die Stadt Rottenburg zusammen mit dem Landkreis und weiteren Städten, Gemeinden und kirchlichen Trägern auch in diesem Jahr wieder eine kostenlose Fortbildungsreihe zu verschiedenen Themen an.

Die Fortbildungsreihe umfasst ein breites Themenspektrum – von asylrechtlichen Fragen über die Möglichkeit von Job-Patenschaften bis hin zum Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen und vielen weiteren Themen. Ehrenamtlich Aktive erhalten hierbei wertvolle und nützliche Anregungen für ihr freiwilliges Engagement. Die Fortbildungen werden zum Teil gefördert aus Mitteln des Landesprogramms „Flüchtlingshilfe durch Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“.

Menschen mit Fluchterfahrung sind herzlich willkommen!

Überblick über die Veranstaltungen im Kreis Tübingen:

15.05.2017 - Stadtverwaltung Bürgerengagement


Zusätzliche Informationen und Dienste

Ineinander verwobene Farbkreise