Auflassung zu Kaufverträgen

Beschreibung

Die zur Übertragung des Eigentums an einem Grundstück erforderliche Einigung des Verkäufers und des Käufers (Auflassung) muss bei gleichzeitiger Anwesenheit beider Vertragsteile vor einer zuständigen Stelle erklärt werden. Eine Vertretung durch eine bevollmächtigte Person ist zulässig. Die Auflassung erfolgt in der Regel nach vollständiger Kaufpreiszahlung und bei Teilflächen nach der Vermessung. Zur Entgegennahme einer Auflassung sind grundsätzlich die Notare zuständig.


Zusätzliche Informationen und Dienste

Polizeimütze mit Stadtwappen

Dienstleistungen