Auftakt zur Stadtkonzeption 2030

Am Mittwoch, 11. September, startet nicht nur die Schule in Baden-Württemberg, sondern auch die Bürgerbeteiligung zur Stadtkonzeption 2030. Um 18 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen zur offiziellen Auftaktveranstaltung in der Rottenburger Festhalle.

Mit dem auf zwei Jahre angelegten Projekt stellt sich Rottenburg den Herausforderungen der Zukunft. Im Unterschied zu einem von Planern erarbeiteten Stadtentwicklungskonzept basiert die Stadtkonzeption 2030 auf einer breit angelegten Bürgerbeteiligung – und zwar von Beginn an. In einer Verantwortungsgemeinschaft von Bürgerschaft, Stadtverwaltung und Politik soll ein tragfähiges Handlungskonzept entstehen, unter der Leitfrage "Wie entwickeln wir in den nächsten zehn Jahren unsere Ortschaften, die Kernstadt und damit auch die Gesamtstadt?"

Seit April koordiniert Karin Frech beim Amt für Öffentlichkeitsarbeit & Bürgerengagement das Projekt. Weitere fachliche Unterstützung gibt es vom Freiburger Moderationsbüro suedlicht, das - um sich einen ersten Eindruck von Rottenburg mit den 17 Ortschaften und einer lebendigen Kernstadt zu verschaffen - insgesamt 85 Interviews mit unterschiedlichsten Bürger*innen geführt hat. Gleichzeitig wurde das Projekt „Stadtkonzeption 2030“ in den vergangenen Wochen im Gemeinderat und in allen Ortschaften jeweils im Rahmen von Ortschaftsratsitzungen vorgestellt.

Bei der Auftaktveranstaltung werden Ziele und Möglichkeiten der Stadtkonzeption erläutert und Ergebnisse der ersten Interviews vorgestellt. Themenwände spiegeln wider, was hier angerissen wurde und können gleich vor Ort andiskutiert werden. Humorvolles Improvisationstheater und ein Imbiss runden die Veranstaltung ab.

Im September und Oktober tourt dann ein "Planwagen" durch die Ortschaften und die Kernstadt. An zentralen Plätzen werden Menschen, die zufällig oder gezielt vorbei kommen, befragt. Wer den „Planwagen“ verpasst oder sich darüber hinaus noch aktiver einbringen möchte, kann am gleichen Tag abends bei einer Ideenwerkstatt mitmachen. Alle Termine zum "Planwagen" und den Ideenwerkstätten gibt es unter www.rottenburg.de/stadtkonzeption. Die ersten Ortschaften werden dann schon gleich zwei Tage später besucht. Am Freitag, 13. September kommt der "Planwagen" nach Bieringen und Weiler.

Mit der Stadtkonzeption 2030 haben die Rottenburgerinnen und Rottenburger die große Chance, zusammen mit der Verwaltung und den politischen Vertreter*innen die Zukunft der Stadt zu gestalten – hoffentlich sind viele dabei und machen mit!


Mehr zum Thema

29.08.2019 - Stadtverwaltung, Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerengagement, Bürgerbeteiligung, Stadtkonzeption


Zusätzliche Informationen und Dienste

Personen, Wegweiser, Schriftzug mit machen