Ausstellung: Süß und Bitter

Menschen mit Schokoladentafeln und Kakaobohnen
Ausstellung "Süß & Bitter" © INKOTA-netzwerk e.V..

Wann:
09.03.2020 bis 01.04.2020

Termin in eigenem Kalender vormerken
Wo:
Rathaus Foyer
Marktplatz 18
72108 Rottenburg am Neckar
Lage im Stadtplan anzeigenAnreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Veranstalter:
Stadtverwaltung: Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz
Eintrittspreis:
kostenfrei
 

Die Ausstellung "Süß & Bitter" wird am 09. März 2020 um 14.30 Uhr von Thomas Weigel, Erster Bürgermeister, und Jörg Weber, Klimaschutzmanager, im Rottenburger Rathaus Foyer eröffnet.

Bei regionalen und fairen Snacks und Getränken informiert anschließend Raquel Cayapa, eine Referentin aus dem EPiZ - Entwicklungspädagogisches Informationszentrum Reutlingen, in einem kurzen Vortrag über die Probleme beim Kakao-Anbau.

Abschließend findet noch eine Probieraktion verschiedener fairer Schokoladen aus dem Weltladen statt.



Ausstellung Süß & Bitter von Make Chocolate Fair!

In welchem Land werden 100 Tafeln Schokolade pro Kopf im Jahr vertilgt? Wer bekommt das größte Stück von jeder Schokolade ab? Und warum essen Kakaobauern und -bäuerinnen keine Schokolade?

Die Wanderausstellung "Süß & Bitter" der Kampagne Make Chocolate Fair! gibt viele Antworten rund um den süßen Genuss und die bittere Wahrheit über Schokolade.

An fünf Entdeckerstationen erfahren die Besucher*innen, ob Schokolade wirklich glücklich macht und lernen den Weg von der Kakaobohne zur Schokolade kennen. Darüber hinaus können sie echte Kakaoschoten anfassen und Kakaobohnen probieren.

Außerdem informiert die Wanderausstellung über das Leben der Kakaobauern und -bäuerinnen und darüber, was die Gründe für Armut in den Kakaoanbauregionen sind. Afia Owusu von der African Cocoa Coalition aus Ghana berichtet an einer Hörstation, warum immer mehr junge Menschen die Kakaoplantagen ihrer Eltern nicht übernehmen wollen und der Preis für Kakaobohnen zu niedrig ist. Eine Videostation veranschaulicht mit eindrucksvollen Bildern die täglichen Herausforderungen, vor denen Kakaobauernfamilien in Ghana stehen.

Doch die Ausstellung will nicht nur informieren, sondern auch aktivieren. So werden die kreativen Aktionen der Kampagne Make Chocolate Fair! mit streikenden Weihnachtsmännern und protestierenden Osterhasen an einer weiteren Videostation präsentiert. Außerdem regt die Ausstellung dazu an, über das eigene Konsumverhalten nachzudenken und zeigt Beispiele auf, wie Verbraucher*innen selbst aktiv werden können.

Aber nicht nur Konsument*innen können und müssen sich dafür einsetzen, dass sich die Situation von Kakaobauern und -bäuerinnen verbessert, sondern auch Politik und Unternehmen müssen dringend handeln. Deshalb können die Besucher*innen an einer interaktiven Ausstellungswand ihre persönliche Botschaft an die Unternehmen hinterlassen.



Quiz zur Ausstellung:

Nehmen Sie an unserem Quiz teil und gewinnen Sie mit etwas Glück ein schokofaires Überraschungspaket!
Einfach Fragen beantworten, Kontaktdaten ausfüllen und in die Quiz-Box, die während des Ausstellungszeitraumes neben der Ausstellung steht, einwerfen.
Das Quiz finden Sie hier zum Download oder direkt bei der Ausstellung!

Die Ausstellung ist vom 09. März bis 01. April 2020 im Rottenburger Rathaus Foyer zu sehen.


Führungen für Schulklassen werden nach Absprache angeboten!


Öffnungszeiten:
Mo., Di., Mi. 07:30 – 17:00 Uhr
Do. 07:30 – 18:00 Uhr
Fr. 07:30 – 12:00 Uhr
Sa. 09:00 – 12:00 Uhr

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter 07472 / 165-289.


Zusätzliche Informationen und Dienste

Text-Bild-Logo

Hinweis

Die Stadt Rottenburg übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Daten, noch für den Inhalt, Ablauf, Vorverkauf, Organisation und Änderung einer Veranstaltung.