Digitaler Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzen

Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzen
Fördergelder © Zukunft Altbau..

Wann:
Mittwoch, 02.02.2022
von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Termin in eigenem Kalender vormerken
Wo:
Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.
72108 Rottenburg am Neckar

Veranstalter:
Stadtverwaltung: Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz
Mitveranst.:
Volkshochschule vhs Rottenburg am Neckar
Referent*in:
Klaus Lambrecht (Berater der Landes- und Bundesregierung zur EnEV, EWärmeG, Sanierungsfahrplan u. Energieberatung)
Eintrittspreis:
Kostenfrei
 

Die Förderung für Gebäude – sowohl beim Neubau wie bei der Sanierung – und für erneuerbare Energien wurde 2021 nicht nur neu sortiert, sondern erheblich ausgeweitet.

Es wurde eine Wahlfreiheit zwischen Kredit und Zuschuss eingeführt. Die Förderung von Wohngebäuden wird beim Einsatz von erneuerbaren Energien nochmals um ein Drittel angehoben auf bis zu 55 % der Investitionskosten. Die Förderung von Nichtwohngebäuden im Neubau wird bis zu verzehnfacht (bis 450 €/m² NGF), im Bestand bis zu vervierfacht (bis 1.000 €/m² NGF). Darüber hinaus wird auch die Baubegleitung bei Nichtwohngebäuden verpflichtend – bei Wohngebäude ist dies jetzt schon der Fall – und zudem mit 50% (bis zu 20.000 €) gefördert.

Die Erstellung von Energiekonzepten bei Nichtwohngebäuden – sowohl im Neubau wie bei der Sanierung – wird mit bis zu 8.000 Euro je Gebäude gefördert, sowohl für Kommunen, gemeinnützige Institutionen und – neu seit diesem Jahr – auch für KMUs.

Auch Einzelmaßnahmen wie ein Heizungstausch kann mit bis zu 55% gefördert werden. Wer sich vorher beraten und einen individuellen Sanierungsfahrplan erarbeiten lässt, bekommt zusätzliche Förderung. So können Hauseigentümer*innen zum klimaneutralen Gebäudebestand beitragen. Die Zeit ist reif.

Im digitalen Vortrag von Klaus Lambrecht werden Sie einen umfassenden Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten erhalten und erfahren aus der Praxis heraus, was Sie konkret beachten müssen, um Fördergelder sinnvoll zu nutzen.


Wann: Mittwoch, den 02. Februar 2022 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule
Alle Vorträge 2021/2022 auf einen Blick:


Zusätzliche Informationen und Dienste

Stilisierter Globus, Schriftzug

Hinweis

Die Stadt Rottenburg übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Daten, noch für den Inhalt, Ablauf, Vorverkauf, Organisation und Änderung einer Veranstaltung.