Flächennutzungsplan

Kontakt Ortschaftsverwaltung

E-Mail:
oberndorf@rottenburg.de
Telefon:
07073 / 6266
Telefax:
07073 / 4429
Adresse:
Verwaltungsstelle Oberndorf
Oberndorf
Rottenburger Straße 26
72108 Rottenburg am Neckar
Adresse speichern (vCard)
Lage:
im Stadtplan anzeigen
Verkehrsverbindungen:
Fahrplanauskunft
Öffnungszeiten:
Mo.
09:00 – 11:00 Uhr
Do.
16:30 – 18:30 Uhr

Beschreibung

Der Flächennutzungsplan wird für das gesamte Stadtgebiet verfasst und stellt die Ziele der städtebaulichen Entwicklung für einen längeren Zeitraum dar. Dieser beträgt ungefähr 15 bis 20 Jahre. In Rottenburg am Neckar erfolgt die Erstellung durch die Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Rottenburg am Neckar und den Gemeinden Neustetten, Hirrlingen und Starzach.

Inhalt ist die Darstellung der vorgesehenen bzw. bestehenden Bodennutzungen. Hierzu gehören beispielsweise Flächen für Wohnnutzung oder Infrastruktur, aber auch nicht bebaute Flächen. Dabei handelt es sich nicht um eine parzellenscharfe, sondern um eine flächenmäßige Darstellung. Der Flächennutzungsplan besteht aus einem zeichnerischen Teil – dem eigentlichen Plan – sowie einem Erläuterungsbericht.

Um einen zukunftsfähigen Flächennutzungsplan (FNP) zu entwickeln, werden im Vorfeld einige Untersuchungen z.B. über Bevölkerungs- oder Verkehrsentwicklung durchgeführt. Während des Verfahrens werden die Anregungen der Öffentlichkeit und der Behörden in den jeweiligen Verfahrensschritten mit in die Planung einbezogen und abgewogen.

Gesetzliche Grundlage ist der § 5 des Baugesetzbuches, der mögliche Zielsetzungen benennt. Der FNP ist für die Gemeinde und die Behörden bindend, allerdings besitzt er keine unmittelbare Rechtswirkung für die Bürger und schafft kein Baurecht. Lediglich für Baumaßnahmen im Außenbereich ist er für sie von Bedeutung.

Rechtsgrundlage

Erläuterung

Vereinbarte Verwaltungsgemeinschaft der Stadt Rottenburg am Neckar mit den Gemeinden Hirrlingen, Neustetten und Starzach

Flächennutzungsplan (FNP)

Die 38. Änderung wurde mit Erlass vom 16.05.2018 Az.: 21-10 b / 2511.1 - 1207. 38. Änderung genehmigt. Die Änderung betrifft das Gebiet des Bebauungsplanes „Bibis, 4. Änderung“ in Hirrlingen. Die überplante Fläche wurde entsprechend den Festsetzungen des Bebauungsplanes als „geplante Wohnbaufläche“ dargestellt sowie die flächengleiche Reduzierung der geplanten Wohnbaufläche „Bergsteig/Ried“ vorgenommen.

Die 38. Änderung des Flächennutzungsplanes wurde gemäß § 6 Abs. 5 BauGB mit der letzten Bekanntmachung vom 09.08.2018 wirksam.

Jedermann kann den geänderten Flächennutzungsplan, die Begründung zu der Änderung und die zusammenfassende Erklärung während der üblichen Dienststunden beim Stadtplanungsamt der Stadt Rottenburg am Neckar, Rathaus, Marktplatz 18, II. Stock, einsehen und über ihren Inhalt Auskunft verlangen. Zur Information der Bevölkerung ist auch auf den Rathäusern in Hirrlingen, Neustetten-Remmingsheim und Starzach-Bierlingen je ein Exemplar des geänderten Flächennutzungsplanes vorhanden.

Zudem wird gemäße § 6a Abs. 2 BauGB der wirksame Flächennutzungsplan (Stand 9.8.2018) mit der Begründung und der zusammenfassenden Erklärung im Internet eingestellt


Zusätzliche Informationen und Dienste

Aufgerollter Plan

Dienstleistungen