Gedenkstätte Synagoge Baisingen

Die Synagoge Baisingen wurde 1784 errichtet und 1838 umgebaut. In der Reichspogromnacht am 10. November 1938 wurde die Synagoge verwüstet. Bei ihrer baulichen Restaurierung und Eröffnung als Gedenkstätte sollten bewusst die Spuren der Verwüstung ablesbar bleiben. Die sehenswerte Dauerausstellung in der Gedenkstätte Synagoge Baisingen dokumentiert Lebensgeschichten Baisinger Juden und führt ein in die Geschichte der jüdischen Bevölkerung der Landgemeinde und der Region.
Mehr zum Thema

Kontakt

E-Mail:
museen@rottenburg.de
Telefon:
07472 / 165-351 (Kulturamt)
Telefax:
07472 / 165-392 (Kulturamt)
Adresse:
Baisingen
Kaiserstraße 59a
72108 Rottenburg am Neckar
Adresse speichern (vCard)
Lage:
im Stadtplan anzeigen
Fahrplanauskunft
Öffnungszeiten:
So. 14:00 – 16:00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Internet:
Gedenkstätte Synagoge Baisingen

Zugehörige Einrichtungen




Zusätzliche Informationen und Dienste