Grundsteinlegung für den Rathausanbau

Drei Männer die Beton in eine Kiste füllen. Vergrößern
Grundsteinlegung Rathauserweiterung.

Nach bislang sechsmonatiger Bauzeit wurde am Dienstag der Grundstein für den Rathausanbau gelegt. Eine Zeitung vom 21. November 2017 sowie der Baubeschluss mit Plänen und Münzen sind jetzt in einer Kapsel verschlossen und einbetoniert.

Hinter dem Rathaus-Hauptgebäude in Richtung Obere Gasse entsteht ein Gebäude mit sieben Etagen. Das Familienberatungszentrum des Landkreises Tübingen wird die beiden oberen Etagen nutzen. In den anderen fünf Etagen entstehen rund 30 dringend benötigte städtische Arbeitsplätze, außerdem ein Trauzimmer sowie Archiv- und Lagerräume.

Über den Anbau wird eine Verbindung zum Hauptgebäude und zum Gebäude Obere Gasse 31 (z.Zt. überwiegend Ordnungsamt) geschaffen. Außerdem wird im Zusammenhang mit dieser Baumaßnahme ein Aufzug in das Hauptgebäude eingebaut.

Ursprünglich war geplant, dass der Anbau bis Ende des Jahres bezugsfertig ist. Der Bau gestaltet sich aber u.a. aufgrund des sehr steilen Geländes, der engen Nachbarbebauung und auch aufgrund archäologischer Funde als schwierig und zeitaufwändiger. Vorrausichtlich im Frühjahr 2019 wird der Bau fertig sein.
22.11.2017 - Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerengagement


Zusätzliche Informationen und Dienste

Rathaus