Hintergrundinformationen zur Aktion Taschenaschenbecher

Der Taschenaschenbecher ist eine Aktion der Projektgruppe "Müllvermeidung Rottenburg". In dieser Projektgruppe haben sich Vertreter aus der Stadtverwaltung, WTG, HGV und den TBR zusammengeschlossen, um gemeinsam der Vermüllung in Rottenburg mit Sensibilisierungsmaßnahmen und praktischen Lösungen entgegenzutreten.

So soll die Aktion einerseits dafür sensibilisieren, was Zigarettenstummel in unserer Umwelt anrichten, und dass sie eben nicht dort hingehören.
Andererseits zeigt der Taschenaschenbecher auch eine praktische Lösung speziell für Raucher*innen auf, wenn einmal kein anderer Aschenbecher in der Nähe ist.
Wir möchten den vielen Rottenburgern danken, die dieses Jahr im Rahmen der Sammelaktion gebrauchte Döschen fleißig gesammelt und gespendet haben. So konnten für unseren Taschenaschenbecher wertvolle Ressourcen gespart werden.
Der Taschenaschenbecher soll bei kommenden Veranstaltungen und Festivitäten in Rottenburg kostenlos verteilt werden.
Hier finden Sie einige wichtige Informationen zur Problematik Zigarettenstummel.

Warum ist ein Zigarettenstummel auf der Wiese schlimmer als ein Apfelbutzen im Gebüsch?

Ein Zigarettenstummel enthält im Tabakrauch etwa 4800 Chemikalien, circa 90 davon sind nachgewiesenermaßen krebserregend (wie z.B. Arsen) und können das Erbgut der Zellen irreversibel schädigen. Außerdem sind im Tabakrauch mindestens 250 giftige Stoffe. (Quelle: Süddeutsche Zeitung). Viele dieser Giftstoffe bleiben in den Filtern aus Celluloseacetat zurück. Im Greenpeace Magazin „Rauchen zerstört die Umwelt“ heißt es, dass 50 Prozent des Teers nach dem Rauchen in den Filtern der Zigarette zurück bleiben.
Bei Kleinkindern kann schon ein verschluckter Zigarettenstummel zu Vergiftungserscheinungen wie starker Übelkeit, Erbrechen und auch Durchfall führen. Viele Haus- und Wildtiere halten die Filter leicht für Nahrung und verzehren sie mit zum Teil den gleichen fatalen Folgen.

Kippe bei die Fische?

Karpfen versucht Zigarettenstummel zu fressen. Vergrößern
Karpfen mit Zigarettenstummel.

Diese Giftstoffe sind nicht nur für den Menschen giftig, sondern auch für Tiere. Um die Auswirkungen von Zigarettenstummeln auf Fische zu testen machten Wissenschaftler*innen der San Diego State University einen Versuch: In einem Aquarium ließen sie pro Liter Wasser einen Zigarettenstummel für die Dauer eines Tages schwimmen, danach setzten Sie Fische für 4 Tage in dieses Aquarium. Rund die Hälfte der Fische starb.
Wenn ein Zigarettenstummel erst einmal im Fließgewässer landet, gelangt er früher oder später auch ins Meer.
Es wird davon ausgegangen, dass Celluloseacetat, aus dem die Filter bestehen, sich erst nach 15 Jahren im Süßwasser abbaut, Meeresschutzorganisationen reden teilweise sogar von 400 Jahren (vgl. Tier- und Naturschutzverein Unterer Vogelsberg „Zigarettenkippen gehören in den Restmüll“).

Zigarettenstummel im Wasser

Doch auch wenn der Zigarettenstummel nicht im Meer landet, sondern beispielsweise auf einer Wiese, kann er für die Wasserbestände gefährlich werden. Denn durch Regen werden die Gifte aus der Zigarette in unser Grundwasser gespült, so kann ein einziger Zigarettenstummel bis zu 40 Liter Grundwasser verunreinigen.
Laut der Süddeutschen Zeitung werden 5,6 Billionen Zigaretten jährlich geraucht, und 4,5 Billionen davon achtlos weggeworfen. Sehr häufig landet diese Zigarettenstummel früher oder später an den Stränden der Welt, denn jedes dritte Stück Müll, dass Umweltschützer*innen bei Aufräumaktionen an den Küsten finden ist ein Zigarettenstummel.

Was kann ich als Raucher*in tun?

Fluss, Halbinsel, Stadt im hintergrund Vergrößern
Neckar mit Schänzle.

Was haben der Spielplatzsandkasten, die Wiese in unserem Lieblingspark und die Straße vor unserem Haus gemeinsam? Sie sind keine Mülleimer! Zigaretten gehören in den Restmüll! Falls kein Mülleimer in der Nähe sein sollte, sorgen Sie vor, nutzen sie einen Taschenaschenbecher.
Falls Sie sich selbst auch für ein sauberes Rottenburg engagieren möchten, können Sie sich gerne unter umwelt@rottenburg.de bei uns melden. Außerdem bietet die Stadt Rottenburg im Bereich Umwelt- und Klimaschutz mit vielen Arbeitskreisen Möglichkeit zur Beteiligung.

Weitere Artikel und Informationen:

20.12.2019 - Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz


Zusätzliche Informationen und Dienste

Stilisierte Weltkugel mit verwendetem Stadtwappen, Schriftzug