Kino im Waldhorn: Das grüne Gold

Getreideernte in Äthiopien Vergrößern
Getreideernte in Äthiopien © Filmverleih Neue Visionen..

Fruchtbares Ackerland, das "grüne Gold", wird auf unserem Planeten immer rarer. Weltweit wächst die kommerzielle Nachfrage nach Anbauflächen.

Zu Gast: Dr. Lioba Weingärtner

Vorstellung am 26.11.2017, Beginn: 11 Uhr

Eine der lukrativsten Gebiete ist dabei in Äthiopien zu finden und da dessen Regierung auf Exporteinnahmen hofft, verpachtet sie Millionen Hektar der begehrten Felder an ausländische Investoren. "Landgrabbing" nennt man das. Natürlich mit Konsequenzen für die einheimische Bevölkerung: Unzählige Bauern und deren Arbeiter verlieren ihre Lebensgrundlage. In einem der ärmsten Länder der Welt eine zusätzliche Katastrophe für die Menschen.
Der schwedische Regisseur Joakim Demmer reiste für seinen Film immer wieder in die äthiopische Hauptstadt Addis Abeba und nach Gambela. Er sprach mit Investoren, zum Beispiel mit Vertretern der Weltbank, mit Bürokraten, Journalisten, Umweltschützern und nicht zuletzt natürlich mit den Bauern, die ihr Land verloren. Seine Dokumentation versinnbildlicht einen schier unfassbaren Widerspruch: den von Geldgier getriebenen Landnahmeprozess in einer Region, in der über die Hälfte der Bevölkerung als unterernährt gilt.
Eine dringliche, gründlich recherchierte Dokumentation.

Dokumentation
Schweden, Deutschland, Finnland 2016
Regie: Joakim Demmer
Laufzeit: 82 min. | FSK ab 0

Weiterführende Informationen:

06.11.2017 - Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz


Zusätzliche Informationen und Dienste

Stilisierter Globus, Schriftzug