Liegenschaftszinssätze

Kontakt


Beschreibung

Definition
Der Liegenschaftszinssatz wird nach § 14 Abs. 3 ImmoWertV als derjenige Zinssatz definiert, mit dem der Verkehrswert von Liegenschaften im Durchschnitt marktüblich verzinst wird. Dabei wird der Liegenschaftszinssatz dem Kapitalisierungszinssatz im BauGB (§ 193 Abs. 5 Nr. 1) gleichgesetzt.

Erläuterung
Die Höhe des Liegenschaftszinssatzes ist von der Grundstücksart (z.B. Wohngebäude, Gewerbeimmobilie, Eigentumswohnung), den sich wandelnden Rahmenbedingungen und von der Lage und Beschaffenheit der Immobilie abhängig. Je höher das Vermarktungsrisiko (z.B. Erträge und Wiederverkauf), desto höher ist auch der Liegenschaftszinssatz.

Quelle der Mieten
Die Quellen der für die einzelnen Liegenschaftszinssätze herangezogenen Mieten sind bei den jeweiligen Liegenschaftszinssätzen erläutert.

Mathematisches Modell / statistische Daten
Das mathematische Modell ist bei den jeweiligen Liegenschaftszinssätzen erläutert. Dort sind auch die entsprechenden statistischen Angaben für die Berechnungen verfügbar.

Bereitstellung der Liegenschaftszinssätze
Die vom gemeinsamen Gutachterausschuss bei der Stadt Rottenburg am Neckar abgeleiteten Liegenschaftssätze werden im Grundstücksmarktbericht veröffentlicht.


Zusätzliche Informationen und Dienste

Rathaus

Dienstleistungen