Mit Bildern eine Freude machen

"Ich suche mehr Kinder, die mitmachen möchten" schreibt Mia Marie Mebes (10 J.) aus Rottenburg. Und sie hat eine ganz hervorragende Idee, mit der sie sich auch an Oberbürgermeister Stephan Neher gewandt hat. Selbstverständlich unterstützen er und die Stadtverwaltung gerne dabei, dass die Idee umgesetzt wird.

Mia möchte mit selbst gemalten Bildern und Briefen den Menschen eine Freude machen, die momentan aufgrund der Corona Pandemie keinen Kontakt zu anderen haben können. Besonders die Omis und Opis in den Pflegeheimen liegen ihr am Herzen, weil sie beispielsweise ihre Enkelkinder nicht sehen können. Die Bilder sollen einfach Freude machen und ablenken in dieser schwierigen Zeit. Ein Beispiel zusammen mit einem lieben Brief hat sie auch gleich an die Stadtverwaltung geschickt.

Die Stadt Rottenburg nimmt alle gemalten Bilder und geschriebenen Briefe gerne entgegen und sorgt dafür, dass sie zu den älteren Menschen in die Pflegeheime kommen. Aufgrund der Ansteckungsgefahr mit dem Corona Virus funktioniert dies allerdings nur elektronisch. Abfotografierte oder eingescannte Bilder und Briefe können an buergerengagement@rottenburg.de gemailt werden oder per Fax an 07472/165-304. Außerdem können Bilder und Briefe in den Rathaus-Briefkasten neben dem Haupteingang am Marktplatz eingeworfen werden. Die Stadtverwaltung scannt sie dann selber ein und leitet sie an die Pflegeheime weiter. Auch der Postweg ist natürlich möglich an Rathaus Rottenburg, Amt für Öffentlichkeitsarbeit & Bürgerengagement, Marktplatz 18, 72108 Rottenburg. In den Pflegeheimen werden die Bilder und Briefe dann ausgedruckt, den älteren Menschen persönlich übergeben und sie können sie dann in ihren Zimmern aufhängen, wenn sie das möchten.

Und jetzt sind die Kinder an der Reihe! Wer den älteren Menschen eine Freude machen möchte, malt ein schönes Bild oder schreibt einen lieben Brief. Sicher sind auch die Erzieherinnen und Betreuerinnen in den Gruppen der Notfallbetreuung gerne bereit dabei zu unterstützen, dass die Werke zur Stadtverwaltung gelangen und von dort weiter verteilt werden.
Zeichnung Vergrößern
Zeichnung.

30.03.2020 - Stadtverwaltung, Redaktion Amtsblatt und Internet


Zusätzliche Informationen und Dienste