Mitreden bei den künftigen Fußwegen in der Kernstadt

Fußverkehrskonzeption
Fußverkehrskonzeption © Rapp Trans AG, Therese Lüthi.

Wann:
17.01.2022 bis 18.02.2022
Termin in eigenem Kalender vormerken
Wo:
Kernstadt
72108 Rottenburg am Neckar

Veranstalter:
Stadtverwaltung: Stadtplanungsamt
Stadtverwaltung: Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz
Stadtverwaltung: Tiefbauamt
Stadtverwaltung: Ordnungsamt
 

Die Stadt Rottenburg am Neckar strebt eine strategische Neuausrichtung der gesamten Verkehrsplanung mit Fokus auf der Nahmobilität an. Nachdem die Stadt eine umfangreiche Radverkehrskonzeption erstellt hat, soll nun ein Fußverkehrskonzept entwickelt werden. Die zu erstellende Fußverkehrskonzeption soll dabei ein eigenständiges Untersuchungspapier werden, aber die vorhandene Radverkehrskonzeption mitintegrieren.

Während die Radverkehrskonzeption die gesamte Gemarkung der Stadt Rottenburg am Neckar liegt der Untersuchungsperimeter der Fußverkehrskonzeption auf der Kernstadt Rottenburg am Neckar.
Die zu erstellende Fußverkehrskonzeption wird durch das Land Baden-Württemberg finanziell unterstützt. Auch für die Umsetzung der daraus resultierenden Maßnahmen kann eine Förderung beantragt werden.

Bestandsanalyse und Bürgerbeteiligung
In einem ersten Schritt wurde eine umfassende Bestandsanalyse des gesamten Straßennetzes der Kernstadt von Rottenburg am Neckar vorgenommen. Beurteilt wurden unter anderem
  • infrastrukturelle und verkehrliche Gegebenheiten,
  • sicherheitsrelevante Aspekte,
  • Verknüpfung mit weiteren Verkehrsmodi (ÖPNV, Radverkehr, Sharing-Angebote etc.),
  • Anforderungen seitens unterschiedlicher Fußgänger,
  • Freizeit und Naherholung.

Dabei wurde bei einer Vielzahl der analysierten Aspekte Handlungsbedarf erkannt. Gleichfalls gibt es zahlreiche Punkte, die positiv hervorzuheben sind.

Um eine möglichst breit gefächerte Bestandsanalyse sicherzustellen, soll die Öffentlichkeit in den Prozess der Erstellung der Fußverkehrskonzeption miteinbezogen werden. Auf Grund der Corona-Pandemie wird die Beteiligung über einen längeren Zeitraum und ohne eine zentrale Veranstaltung stattfinden. Stattdessen können alle Rottenburger Bürger*innen Mängel und Verbesserungsvorschläge an Hand einer ausgehängten Karte im Rathaus Foyer mitteilen.

Öffnungszeiten des Rathaus Foyers:
Mo. 07:30 – 17:00 Uhr
Di. 07:30 – 17:00 Uhr
Mi. 07:30 – 17:00 Uhr
Do. 07:30 – 18:00 Uhr
Fr. 07:30 – 12:00 Uhr
Sa. 09:00 – 12:00 Uhr

Darüber hinaus werden Karten an zahlreichen Schulen in der Kernstadt aufgestellt, um auch die Schüler*innen an dem Prozess zu beteiligen.

Bürgerinnen und Bürger, die gerne ihre Vorschläge digital einbringen möchten, können dies alternativ über die Mängelmelder-App Meldoo tun. Im Meldezeitraum gibt es hierzu eine Extra-Kategorie „Fußwegekonzept“.
Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

Über einen Browser und folgenden Link
https://www.meldooplus.de/webV2/#/rottenburg

oder direkt über die App in Verbindung mit einem mobilen Endgerät (Tablet, Smartphone).
Die App steht über die gängigen App-Stores kostenfrei zur Verfügung.

Die Beteiligung ist vom 17. Januar 2022 bis 18. Februar 2022 möglich.

Bei Fragen wenden Sie gerne an das Stadtplanungsamt Rottenburg am Neckar:
Tel. 07472/165-380
E-Mail: stadtplanungsamt@rottenburg.de


Zusätzliche Informationen und Dienste

Stilisierter Globus, Schriftzug

Kalender für Tagessuche

Bitte aktivieren Sie Javascript, um den interaktiven Kalender anzuzeigen.

Veranstaltungen filtern

Zeitraum:
Kalender

Kalender

Filter zurücksetzen

alle Veranstaltungen
Höhepunkte im Jahreskalender

Anmelden





Neu-Registrierung

Für Ihren Verein oder Kultur-Veranstalter einen Zugang zum Veranstaltungskalender und Vereins-Bereich neu registrieren:

Neu-Registrierung

Hinweis

Die Stadt Rottenburg übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Daten, noch für den Inhalt, Ablauf, Vorverkauf, Organisation und Änderung einer Veranstaltung.