Natur und Freizeit

Für Erholung und Bewegung bieten die Rottenburger Naturlandschaften verlockende Möglichkeiten, zu Fuß, mit dem Rad und auf dem Wasser.

Naturräume

Rottenburg ist eingebettet in Naturlandschaften von großer Schönheit.
Der Fluss Neckar prägt das Stadtgebiet auf einer Länge von 14 Kilometern von West nach Ost. Dabei öffnet sich das eng eingeschnittene obere Neckartal zur weiten Talaue. Der Neckardurchbruch, auch Schwäbische Pforte oder Porta Suevica genannt, beim Rottenburger Freibad ist von Felsen markiert. Im weiteren Verlauf durchfließt der Neckar die Innenstadt Rottenburg und setzt seinen Weg in Richtung Tübingen und Stuttgart fort. Auch die Seitentäler des Neckars, wie das Starzeltal, das Seltenbachtal bzw. Rommelstal, und das Katzenbachtal bzw. Sieben-Täler, bieten schöne Ausflugsmöglichkeiten. Zum Landschaftsbild gehören weite Flächen mit Streuobstwiesen ebenso wie Weinberge in sonnengünstigen Hanglagen.
Das große südlich gelegene Waldgebiet des Rammert als Naherholungsgebiet zieht sich von Ost nach West bis zur Weilerburg.

Zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb, bilden die Gäuhochfläche linksseitig und die Hochfläche rechtsseitig des Neckars offene Kultur- und Naturlandschaften und Weitblicke bis zur Trauflinie der Schwäbischen Alb und zum Nordschwarzwald.
Die Wurmlinger Kapelle thront als weithin sichtbares Wahrzeichen auf dem Kegel des Kapellenbergs, von dort geht der Panorama-Rundblick ins Neckartal, zur Alb und zum Schwarzwald sowie zum Ammertal und dem Naturpark Schönbuch hin. Der Kapellenberg schließt über einen Sattel an den Höhenzug mit dem Spitzberg Richtung Tübingen an. Auf dem Pfaffenberg zwischen Wendelsheim, Oberndorf und Wurmlingen ist der Märchensee ein verwunschener Naturort im ehemaligen Sandsteinbruch.
Stadtnah schlängelt sich das idyllische Weggental mit der von Wiesen und Hängen eingerahmten barocken Wallfahrtskirche und dem Aussichtspunkt Huthüttle.

Erholung und Bewegung

Für alle Vorlieben ist etwas dabei: zu Fuß, beim Wandern, Walken oder Laufen, mit dem Rad und Mountainbike oder auf dem Neckar, die Naturräume laden zu ausgedehnten Touren genauso wie zum kleinen Spaziergang ein. Das Flanieren am Neckar oder in den Gassen der historischen Altstadt und den Ortschaften ist vergnüglich. Die vielen Cafes und Gaststätten sind einladende Orte für die Besucher*innen. Die gut sortierten und beratenden Einzelhandels-Geschäfte machen den Besuch in Rottenburg zum Bummel mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten.

Zahlreiche Wanderungen und Radstrecken bieten wunderschöne, abwechslungsreiche Touren in der Umgebung von Rottenburg und den Ortschaften. Als Premiumwanderwege mit dem Wegzeichen Früchtetrauf sind der Wurmlinger Kapellenweg und die Sieben-Täler-Runde ausgezeichnet.
Der Radrundweg "Tour des Erinnerns" führt unter anderem nach Baisingen mit der Gedenkstätte Synagoge Baisingen und dem jüdischen Friedhof und zum Mahnmahl der KZ-Gedenkstätte Hailfingen-Tailfingen.

Es gibt im Gebiet der Stadt Rottenburg am Neckar eine Vielzahl lohnender Ausflugsziele. Nahe am Stadtzentrum lädt unter anderem das Weggental zu einem Spaziergang ein.
Beliebt ist auch der Aufstieg am westlichen Stadtrand über die Römersäulen zum Aussichtspunkt Plon über dem Neckardurchbruch und zur Altstadtkapelle. Ebenso führt der Sebastian-Blau-Rundwanderweg von dort weiter Richtung Bad Niedernau, der Rundweg mit Gedichttafeln ist dem Dichter Josef Eberle (Sebastian Blau) gewidmet und beginnt in der Innenstadt beim Sumelocenna-Museum.
Die ganze Familie erfreut der Walderlebnisweg im Stadtwald Rammert mit interaktiven Stationen, Tierskulpturen und Dschungelpfad, das Wildschweingehege liegt am Weg.

Vom Frühjahr bis in den Herbst sind viele Radfahrer*innen und Wandersleute im Stadtbild und in den Cafes zu sehen.

Rottenburg am Neckar ist Station an den Fernwanderwegen Neckarweg und am Jubiläumswanderweg Main-Neckar-Rhein-Weg (HW 3).

Rottenburg liegt am Neckartal-Radweg, am Hohenzollern-Radweg sowie ist Ausgangspunkt für den Württemberger Weinradweg.

Mehrere Pilgerwege, wie der Jakobsweg oder der Martinusweg als Fernwanderwege sowie der spirituelle "MeinRADweg", verlaufen durch die Bischofsstadt Rottenburg.

An der Tourismus-Straße Römerstraße Neckar-Alb-Aare gelegen, hat Rottenburg als ehemalige Römerstadt Sumelocenna Sehenswertes zu bieten: im römischen Stadtmuseum befindet sich die mit ihrer Wandbemalung luxuriös gestaltete Latrinenanlage und im Stadtgraben vor dem Museum sind römische Bildhauerarbeiten sowie beim Bolz-Gymnasium die Ausgrabung einer Badeanlage zu sehen.


Zusätzliche Informationen und Dienste

Blütenstand an einem Apfelbaum

Rottenburg am Neckar - Freizeitaktivitäten

Wandern und Radfahren

Imagefilm Stadt Rottenburg am Neckar

Stadterlebnisse

Stadt Rottenburg am Neckar

Ortschaften

Stadt Rottenburg am Neckar

Einkaufserlebnis

Stadt Rottenburg am Neckar

Stadtbibliothek

Stadtbibliothek Rottenburg am Neckar

Kirchen

Stadt Rottenburg am Neckar

Virtuelle Stadtführungen

WTG Tourist-Info