Sommernachtsklassik

Wann:
Samstag, 27.07.2019

Termin in eigenem Kalender vormerken
Wo:
Marktplatz
72108 Rottenburg am Neckar
Lage im Stadtplan anzeigenAnreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Veranstalter:
Kulturverein Zehntscheuer e.V. Rottenburg am Neckar
 

19. Sommernachtsklassik mit der Camerata Europeana
Am 27. Juli 2019 veranstaltet der Kulturverein Zehntscheuer e.V. Rottenburg am Neckar die 19. Sommernachtsklassik. Dieses Jahr wird das Konzert auf
dem Marktplatz von der Camerata Europeana gestaltet.
Die Zuhörer sind wiederum eingeladen, auf dem Marktplatz einen festlichen Abend zu verbringen. Für eine Bewirtung vor dem Konzert und in beiden Pausen sorgt wieder die am Marktplatz ansässige Gastronomie.
Ein Feuerwerk wird erneut einen spektakulären Abschluss bilden.
Das Orchester CAMERATA EUROPEANA wurde von dem Cellisten
und Dirigenten Klaus-Peter Hahn gegründet. Im Ensemble, dessen Repertoire Werke vom Barock bis zur Moderne umfasst, spielen Musiker aus ganz Europa.
Durch die Spielfreude und außerordentliche Qualität genießt die CAMERATA EUROPEANA im In- und Ausland einen exzellenten Ruf.
So konnte das Orchester im Jahr 2002 auf Einladung der Deutschen Botschaft in Moskau, zusammen mit dem Moskauer Orchester ’Musica Viva’,ein umjubeltes Konzert in der Moskauer Tschaikowsky-Philharmonie feiern.
Die letzten Jahre glänzte das Orchester bei Konzerten im Rahmen von solch namhaften Festivals wie dem Heidelberger Frühling oder dem Sommets Musicaux de Gstaad.
Dirigent ist Radoslaw Szulc, der beim Bayerischen Rundfunk sowohl Erster Konzertmeister im Symphonieorchester als auch Leiter des Kammerorchesters
ist. Seine Leidenschaft überträgt sich spürbar auf Zuhörer und Mitspieler.
Als Solisten konnten so namhafte Künstler wie z.B.: Wen-Sinn Yang,Ramón Ortega Quero, Matthias Höfs, Mintcho Mintchev, Christopher Corbett, Francis Gouton und Lajos Lences gewonnen werden.
P R O G R A M M :
Ludwig van Beethoven Egmont Ouverture
Ludwig van Berthoven Sinfonie Nr 5 „Schicksalssinfonie“
  • * *
Robert Schumann Cellokonzert a-moll
Bela Bartok 6 Rumänische Tänze
  • * *
Antonio Vivaldi Aus den 4 Jahreszeiten
für Violine und Orchester
Frühling und Sommer
Giaccomo Rossini Ouverture
aus der Oper „Wilhelm Tell“

Leitung: Radoslaw Szulc
Solist: Sebastian Fritsch, Violoncello
Moderation: Radoslaw Szulc

Musikalische Einstimmung:
Stadtkapelle Rottenburg e.V.

RADOSLAW SZULC Künstlerischer Leiter und Dirigent wurde in Polen in der dritten Generation einer Geigerfamilie geboren. Seinen ersten Geigenunterricht bekam er mit 8 Jahren von seiner Mutter Halszka Süss.
Bei internationalen Wettbewerben gewann er als Geiger zahlreiche Preise.
Die Arbeit mit Dirigenten wie Lorin Maazel, Mariss Jansons und Ricardo Muti inspierirte ihn zu einer dirigentischen Laufbahn. Sir Colin Davis empfahl
ihn an die renommierte Dirigentenklasse von Leopold Hager an der Musikhochschule Wien.
Nach seinem sensationellen England-Debut 2007 beim City of Birmingham Symphony Orchestra dirigiert er inzwischen Orchester wie die Bamberger Symphoniker, das Orchestre de Chambre Lausanne, das MDR Sinfonieorchester
Leipzig, the Auckland Philharmonia, the Adelaide Symphony Orchestra und die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz.
Als Künstlerischer Leiter des Kammerorchesters des Bayerischen Rundfunks konzertierte er z.B. in Italien, Spanien und in der Schweiz mit Künstlern wie
Lang Lang, Mischa Maisky und Sabine Meyer. Mit diesem Orchester gab er u.a. 2005 ein umjubeltes Konzert im Goldenen Saal des Musikvereins in Wien. Vor drei Jahren hat er mit dem BR-Kammerorchester und Hélène
Grimaud Mozartkonzerte für die Deutsche Grammophon aufgenommen.

SEBASTIAN FRITSCH, 1996 in Stuttgart geboren, ist Gewinner des renommierten TONALi18 Cellowettbewerbes. Im Finale, das am 30.06.2018 im großen Saal der Elbphilharmonie stattfand, spielte er das
Cellokonzert von R. Schumann gemeinsam mit der international führenden Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.
Weitere musikalische Impulse erhält der Cellist u.a. von Jens-Peter Maintz, Wolfgang Emanuel Schmidt, Wen-Sinn Yang, Maria Kliegel und Lucas Fels.
Darüber hinaus arbeitet er mit seiner langjährigen Lehrerin Lisa Neßling.
Sebastian Fritsch ist Finalist und Preisträger verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe. 2017 war er Teilnehmer der ersten Runde des
„Queen Elisabeth Competition“ in Brüssel. Als Solist mit Orchester konnte er bereits die Cellokonzerte C-Dur und D-Dur von Haydn, die Rokoko-Variationen von Tschaikowsky, das Cellokonzert von Saint-Saens und das
Cellokonzert von Dvorak u.a. mit dem Stuttgarter Kammerorchester unter der Leitung von Mathias Foremny und dem Pforzheimer Kammerorchester
unter der Leitung von Wolfgang Emanuel Schmidt aufführen.
Er gastierte außerdem bei der Cello Biennale Amsterdam, den Salzburger Festspielen, der Eröffnung des Musikfestivals Illertissen „Junge Talente –
Stars von Morgen“, beim Schleswig-Holstein Musikfestival und bei der Cello Akademie Rutesheim.
In der Begabtenklasse der Stuttgarter Musikschule lernte er seine Kammermusikpartner Rosa Wember (Violine) und Robert Neumann (Klavier) kennen.
Mit Rosa Wember gründete er 2010 das „Stuttgarter Kammerduo“ mit dem er u.a. in den USA, in Italien und Deutschland gastierte. 2015 war das
Duo als Instrumentalpartner der Wiener Sängerknaben auf Tournee und wurde in die Yehudi Menuhin-Stiftung „Live Music Now“ aufgenommen.

VORVERKAUF:
WTG, Tel. 07472/9162 36
Marktplatz 24, 72108 Rottenburg,
Schwäbisches Tagblatt
• Rottenburger Post, Tel. 07472/16 06-0
Metzelplatz 7, 72108 Rottenburg,
• Tagblatt-Eck, Tel. 07071/93 4439
Neckarbrücke, 72072 Tübingen,
• Steinlachbote, Tel. 07473/95 07-0
Falltorstraße 52, 72116 Mössingen
KONTAKTADRESSE:
Geschäftsstelle:
Kulturverein Zehntscheuer e.V.
Rottenburg am Neckar, Obere Gasse
72108 Rottenburg am Neckar
Tel. 07472/165-214
Fax 07472/165-3 82
Abendkasse ab 16.00 Uhr
Wettertelefon ab 13.00 Uhr
(27. 07. 2019) 0151/52 62 9794

EINTRITTSPREISE:
Vorverkauf:
32,— € (zzgl. VVK-Gebühr)
27,— € (zzgl. VVK-Gebühr) erm.*
30,— € (zzgl. VVK-Gebühr)KSK-Kunden und Tagblattcardkunden

Abendkasse: Tischreservierung:
39,— € 4,— €/Platz
KOMBITICKET:
mit Jazz-Open-Air am 26. 07. 2019
beim Schwäb. Tagblatt und der WTG
60,— € (zzgl. VVK-Gebühr)
55,— € erm.
  • (zzgl. VVK-Gebühr)
58,— € für Tagblattcardkunden
(zzgl. VVK-Gebühr)
  • Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten,
Behinderte ab einer Behinderung von 50%
und Mitglieder des KV Zehntscheuer e.V.,
jeweils gegen Vorlage eines Berechtigungs -
ausweises.

Im Falle einer witterungsbedingten
Ab sage werden die Karten bei den
jewei ligen Vorverkaufsstellen zurückerstattet.


Zusätzliche Informationen und Dienste

Hinweis

Die Stadt Rottenburg übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Daten, noch für den Inhalt, Ablauf, Vorverkauf, Organisation und Änderung einer Veranstaltung.