Vernetzungen: Von Baisingen in die Welt. Jüdische Baisingerinnen und Baisinger im Spiegel ihrer Inventuren

Wann:
Jede Woche sonntags
von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
im Zeitraum vom 21.11.2021 bis zum 27.03.2022
Wo:
Kaiserstraße 59a
BaisingenAnreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Veranstalter:
Gedenkstätte Synagoge Baisingen
Stadtverwaltung: Stadtarchiv und Museen
 

In Baisingen vollzogen sich im 19. Jahrhundert große Veränderungen hinsichtlich der Emanzipation, der Mobilität und des sozialen Aufstiegs der jüdischen Bewohnerinnen und Bewohner, zugleich war es aber auch eine Zeit des Antisemitismus, sichtbar im Pogrom von 1848.
Die Sonderausstellung zeigt vom 21. November 2021 bis 27. März 2022 Inventuren und Teilungen aus dem Baisinger Ortsarchiv. Dies sind Besitzstandsauflistungen, welche vor allem bei Heiraten und Todesfällen erstellt wurden. Vor kurzem erst verzeichnet und erschlossen, geben sie Auskunft über persönliche Verflechtungen und Beziehungen zu anderen Orten: In Württemberg und in Deutschland, aber auch in Europa und nach Amerika. Die Ausstellung findet anlässlich des Jubiläums 1700 Jahre jüdisches Leben im deutschsprachigen Raum statt. Die Ausstellung ist immer sonntags 14-16 Uhr geöffnet und nach Vereinbarung. Es gilt die 2 G-Regel.
Ausstellung in BaisingenBild vergrößern
Gedenkstätte Synagoge Baisingen.



Zusätzliche Informationen und Dienste

Kalender für Tagessuche

Bitte aktivieren Sie Javascript, um den interaktiven Kalender anzuzeigen.

Veranstaltungen filtern

Zeitraum:
Kalender

Kalender

Filter zurücksetzen

alle Veranstaltungen
Höhepunkte im Jahreskalender

Anmelden





Neu-Registrierung

Für Ihren Verein oder Kultur-Veranstalter einen Zugang zum Veranstaltungskalender und Vereins-Bereich neu registrieren:

Neu-Registrierung

Hinweis

Die Stadt Rottenburg übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Daten, noch für den Inhalt, Ablauf, Vorverkauf, Organisation und Änderung einer Veranstaltung.