Vortragsreihe Energie, Umwelt und Klimaschutz

Bild Vorträge 2022/2023
Vortragsreihe zum Umwelt und Klimaschutz © Stadtverwaltung Rottenburg am Neckar.

Neben dem Fokus auf energetische Sanierungen finden sich zahlreiche weitere Themen, u.a. zum Energiesparen in Zeiten hoher Energiepreise...



Die Vorträge werden stetig um weitere ergänzt!!!

Digitaler Vortrag: "Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzen"

Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzenBild vergrößern
Fördergelder © Zukunft Altbau.

Die Förderung für Gebäude – sowohl beim Neubau wie bei der Sanierung – und für erneuerbare Energien wurde 2021 nicht nur neu sortiert, sondern erheblich ausgeweitet. Es wurde eine Wahlfreiheit zwischen Kredit und Zuschuss eingeführt. Die Förderung von Wohngebäuden wird beim Einsatz von erneuerbaren Energien nochmals um ein Drittel angehoben auf bis zu 55 % der Investitionskosten. Die Förderung von Nichtwohngebäuden im Neubau wird bis zu verzehnfacht (bis 450 €/m² NGF), im Bestand bis zu vervierfacht (bis 1.000 €/m² NGF). Darüber hinaus wird auch die Baubegleitung bei Nichtwohngebäuden verpflichtend – bei Wohngebäude ist dies jetzt schon der Fall – und zudem mit 50% (bis zu 20.000 €) gefördert. Die Erstellung von Energiekonzepten bei Nichtwohngebäuden – sowohl im Neubau wie bei der Sanierung – wird mit bis zu 8.000 Euro je Gebäude gefördert, sowohl für Kommunen, gemeinnützige Institutionen und – neu seit diesem Jahr – auch für KMUs. Auch Einzelmaßnahmen wie ein Heizungstausch kann mit bis zu 55% gefördert werden. Wer sich vorher beraten und einen individuellen Sanierungsfahrplan erarbeiten lässt, bekommt zusätzliche Förderung. So können Hauseigentümer*innen zum klimaneutralen Gebäudebestand beitragen. Die Zeit ist reif.
Im Vortrag von Klaus Lambrecht werden Sie einen umfassenden Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten erhalten und erfahren aus der Praxis heraus, was Sie konkret beachten müssen, um Fördergelder sinnvoll zu nutzen.

Aktuelle Änderungen im Neubau zum 01. März 2023 werden in dem Vortrag beachtet und behandelt.

Wann: Donnerstag, den 09. Februar 2023 von 18.30 bis 20.00 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule:

Digitaler Vortrag: "Mit Sonne rechnen ? Das eigene Dach nutzen"

Mit Sonne heizen oder selbst Strom produzieren? Gründe für die Nutzung der Sonne gibt es viele: steigende Strom- und Gaspreise, Klimaschutz oder der Wunsch nach Energieautarkie.
Bei diesem Vortrag gehen wir auf Stromerzeugung durch eine Photovoltaik-Anlage und Warmwasserbereitung durch eine Solarthermieanlage ein.
Folgende Aspekte werden beleuchtet:
  • Wie funktioniert die jeweilige Technik?
  • Welche Dachflächen eigenen sich für welche Technik? Wie hoch ist der Platzbedarf?
  • Wie werden Photovoltaik und Stromspeicher richtig dimensioniert?
  • Wieviel Strom kann ich selber nutzen?
  • Welche Förderung gibt es für beide Techniken? Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Wann: Dienstag, den 14. Februar 2023 von 18:00 - 19:30 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Verbraucherzentrale zwingend erforderlich (siehe Link unten).

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter ist die Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern.

Bei Fragen können Sie sich an energie@vzbayern.de wenden.
Anmeldung über die Verbraucherzentrale Bayern:

Bereits durchgeführte Veranstaltungen:

Digitaler Vortrag: "Digitaler Vortrag: Schimmel in Wohnräumen"

Vortrag: Schimmel im WohnraumBild vergrößern
Schimmel © iStock.com Oliver Hoffmann, © iStock.com MoreISO, © iStock.com Sproet¬niek, © iStock.com 3alexd, © iStock.com tiler84, © graja.

Gerade im Winter kann Schimmel in Haus und Wohnung zum Problem werden. Leuchtet es schwarz hinter dem Schrank oder unter dem Fensterbrett, ist das nicht nur ein optischer Makel. Auch für die Gesundheit kann Schimmelbefall gefährlich werden.
Der Vortrag beleuchtet die verschiedenen Gründe für Feuchtigkeitsschäden wie Baumängel, eine unzureichende Wärmedämmung oder undichtes Mauerwerk.
Auch die Rolle von Heizen und Lüften bei der Entstehung von Schimmel wird angesprochen. Neben den Ursachen und Risiken von Schimmel zeigt der Vortrag, welche Sanierungsmöglichkeiten es bei Schimmelbefall gibt und wie die Verbraucherzentrale Betroffenen helfen kann.

Wann: Montag, den 05. September 2022 von 17.00 bis 18.30 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Verbraucherzentrale zwingend erforderlich, siehe Link unten

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: Energieberatung der Verbraucherzentrale Thüringen
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an 0361 555 140.
Anmeldung über Energieberatung der Verbraucherzentrale Thüringen

Digitaler Vortrag: "Strom und Energie sparen bei hohen Energiepreisen"

Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzenBild vergrößern
Taschenrechner © Zukunft Altbau.

Die Energiekosten sind in den letzten Monaten stark angestiegen. Dies bringt viele an Belastungsgrenzen. Viele Verbraucher*innen fragen sich nun, wie Energie effektiv eingespart werden kann.
In dem digitalen Vortrag zeigt Ihnen, Energieberater Ulrich Kemmler (Agentur für Klimaschutz), wie Sie Energie einsparen können und erklärt Ihnen die Gründe für die anziehenden Strom- und Gaspreise.

Wann: Mittwoch, den 21. September 2022 von 18.30 bis 19.30 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.

Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Vortrag: "Mit Fassadenbegrünung zu mehr Wohnqualität - so geht´s!""

Ausgebucht - aktuell keine weiteren "Teilnehmer*innen" buchbar!

Welche Möglichkeiten der Fassadenbegrünungen gibt es, und welche Pflanzen sind dafür am besten geeignet? Dies und mehr erklären Ihnen unsere Expertinnen in diesem digitalen Seminar.
Bei der Fassadenbegrünung denken vermutlich viele Menschen an alte, mit Efeu berankte Schlösser in parkähnlichen Anlagen. Doch die Fassadenbegrünung bietet viel mehr Möglichkeiten. Je nachdem, welche Pflanze an der Fassade empor ranken soll, entstehen wunderbare kleine Vertikalgärten an der Haus- oder Garagenwand. Ganz nach eigenem Geschmack.
In diesem digitalen Seminar stellen unsere Expertinnen Andrea Wegner und Annika Dobbers geeignete Pflanzenarten für die Fassadenbegrünung vor und geben Hinweise auf die Befestigung sowie die richtige Pflege.
Eine wichtige Frage, die sich jede*r vor der Planung einer Fassadenbegrünung beantworten muss: Sollen die Pflanzen direkt an der Wand hochwachsen? Oder bevorzugen Sie es, wenn die Pflanzen mit etwas Abstand zur Wand an einer Rankhilfe emporwachsen? Was für welche Art Fassade am besten geeignet ist, und wie genau die Umsetzung geht, erklären unsere Expertinnen im Seminar.

Warum ist es überhaupt sinnvoll, eine Fassade zu begrünen? Die Sommer verlaufen zunehmend trocken und sehr heiß. Pflanzen wirken sich dabei angenehm auf das Mikroklima aus und kühlen. Sie binden Feinstaub, produzieren Sauerstoff und nehmen Kohlenstoffdioxid auf. Die Fassadenbegrünung ist daher eine vorausschauende Maßnahme zur Klimaanpassung für Hauseigentümer*innen. Aber vor allem: Mit einer Fassadenbegrünung kann man dort grüne Inseln schaffen, wo wenig Fläche am Boden zur Verfügung steht. Sie fördert das Wohlbefinden und somit die Wohnqualität.

Wann: Mittwoch, den 05. Oktober 2022 von 18.00 bis 19.30 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Verbraucherzentrale zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Digitaler Vortrag: "Nachtspeicheröfen sanieren - Erfahrungsbericht und Tipps eines Eigentümers"

Im Seminar "Nachtspeicherheizung sanieren – Erfahrungsbericht und Tipps eines Eigentümers" informieren unser Energieberater Dr. Bernd Gewiese zu Details zu Kosten, Förderung und Amortisationszeiten sowie zur Nutzung erneuerbarer Energien als kostengünstiger Alternative zum Strom. Am praktischen Beispiel seines eigenen Gebäudes zeigt Dr. Bernd Gewiese, wie sich eine Nachtspeicherheizung ohne große Umbauten im Innenraum sanieren lässt.

Wann: Mittwoch, den 12. Oktober 2022 von 18.00 bis 19.30 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Verbraucherzentrale zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: Energieberatung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg 0711 / 66 91 10 oder per E-Mail an www.verbraucherzentrale-bawue.de/kontakt-bw.

Digitaler Vortrag: "Photovoltaik und Stromspeicher"

Vortrag: Photovoltaik-InfoabendBild vergrößern
Infoveranstaltung: Photovoltaik und Stromspeicher © KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg.

Die Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom wird immer attraktiver. Neue Angebote und Dienstleistungen für Eigentümer und Mieter, staatliche Förderprogramme und unterschiedliche Speichertechnologien bescheren der Photovoltaik einen regelrechten Boom.

Eigentümer bislang ungenutzter Dächer erhalten im Vortrag von Felix Schneider (Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen), Michael Kling (Stadtwerke Rottenburg) und Martin Möhle (Kanzlei HSP) unabhängige Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Erzeugung, Nutzung, Speicherung und Vermarktung von Strom aus Photovoltaik, der Errichtung und Installation einer PV-Anlage zur Pacht oder zum Kauf und der steuerrechtlichen Handhabung dieser kleinen Sonnenkraftwerke.

Außerdem wird auf den Solar-Eignungscheck eingegangen, welchen die Agentur für Klimaschutz in Kooperation mit der Verbraucherzentrale anbietet. Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins können Hausbesitzer eine neutrale Einschätzung über die Eignung ihres Daches einholen.


Wann: Dienstag, den 18. Oktober 2022 von 18.30 bis 20.30 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.

Digitaler Vortrag: "Schimmel in Wohnräumen"

Vortrag: Schimmel im WohnraumBild vergrößern
iStock.com / Oliver Hoffmann, © iStock.com / MoreISO, © iStock.com / Sproet¬niek, © iStock.com / 3alexd, © iStock.com / tiler84, © graja / Shutterstock.com, © Reinhold Leitner / Shutterstock.com.

Gerade im Winter kann Schimmel in Haus und Wohnung zum Problem werden. Leuchtet es schwarz hinter dem Schrank oder unter dem Fensterbrett, ist das nicht nur ein optischer Makel. Auch für die Gesundheit kann Schimmelbefall gefährlich werden. Neben den Ursachen und Risiken von Schimmel zeigt der Vortrag, welche Sanierungsmöglichkeiten es bei Schimmelbefall gibt.

Wann: Freitag, den 28. Oktober 2022 von 18.30 bis 20.00 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Verbraucherzentrale zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an info@vzth.de.
Anmeldung und weitere Informationen:

Digitaler Vortrag: "Dachbegrünung leicht gemacht - alle wichtigen Schritte"

In nur 9 Schritten zur eigenen Dachbegrünung! Wie das geht, und worauf Sie achten müssen erfahren Sie in unserem kostenlosen Online-Seminar.
Sie wollen eine Dachbegrünung auf dem Garagen-, Carport- oder Hausdach anlegen? Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie dies ganz einfach selbst umsetzen können, sind Sie in diesem Online-Seminar genau richtig. Anhand zahlreicher Fotos zeigen unsere Expertinnen Andrea Wegner und Annika Dobbers, welche neun Schritte für die Anbringung einer Dachbegrünung notwendig sind.
Außerdem zeigen sie Ihnen, wie eine Dachbegrünung aufgebaut ist und erklären Ihnen die Funktionen der einzelnen Schichten. Sie lernen, wie Sie ein dichtes Dach anlegen, das gleichzeitig bis zu 80 Liter Regenwasser pro Quadratmeter speichern kann. Besitzer*innen einer solchen kleinen Oase auf dem Dach profitieren über Jahrzehnte davon. Bei einer extensiven Begrünung sorgen extrem robuste Pflanzen dafür, dass Sie so gut wie keine Arbeit mit dem Gründach haben. Und auch die Natur freut sich: Mit einem Gründach schaffen Sie Lebensraum für Insekten und andere kleine Tiere, wo sonst eine versiegelte Fläche wäre.
Und das blütenreiche Dach hat noch mehr Vorteile: Pflanzen wirken sich angenehm auf das Mikroklima aus und kühlen dieses, sie binden Feinstaub, produzieren Sauerstoff und nehmen eine gewisse Menge Kohlenstoffdioxid auf. Die Dachbegrünung ist somit eine vorausschauende Maßnahme zur Klimaanpassung.


Wann: Mittwoch, den 02. November 2022 von 18.00 bis 19.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Verbraucherzentrale zwingend erforderlich. Den Link hierzu finden sie unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen
Anmeldung und weitere Informationen:

Digitaler Vortrag: "Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzen"

Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzenBild vergrößern
Fördergelder © Zukunft Altbau.

Die Förderung für Gebäude - sowohl beim Neubau wie bei der Sanierung - und für erneuerbare Energien wurde 2021 nicht nur neu sortiert, sondern erheblich ausgeweitet.

Es wurde eine Wahlfreiheit zwischen Kredit und Zuschuss eingeführt. Die Förderung von Wohngebäuden wird beim Einsatz von erneuerbaren Energien nochmals um ein Drittel angehoben auf bis zu 55 % der Investitionskosten. Die Förderung von Nichtwohngebäuden im Neubau wird bis zu verzehnfacht (bis 450 €/m² NGF), im Bestand bis zu vervierfacht (bis 1.000 €/m² NGF). Darüber hinaus wird auch die Baubegleitung bei Nichtwohngebäuden verpflichtend – bei Wohngebäude ist dies jetzt schon der Fall – und zudem mit 50% (bis zu 20.000 €) gefördert. Die Erstellung von Energiekonzepten bei Nichtwohngebäuden - sowohl im Neubau wie bei der Sanierung - wird mit bis zu 8.000 Euro je Gebäude gefördert, sowohl für Kommunen, gemeinnützige Institutionen und - neu seit diesem Jahr - auch für KMUs. Auch Einzelmaßnahmen wie ein Heizungstausch kann mit bis zu 55% gefördert werden. Wer sich vorher beraten und einen individuellen Sanierungsfahrplan erarbeiten lässt, bekommt zusätzliche Förderung. So können Hauseigentümer*innen zum klimaneutralen Gebäudebestand beitragen. Die Zeit ist reif.
Im Vortrag von Klaus Lambrecht werden Sie einen umfassenden Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten erhalten und erfahren aus der Praxis heraus, was Sie konkret beachten müssen, um Fördergelder sinnvoll zu nutzen.

Wann: Mittwoch, den 16. November 2022 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, Link siehe unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die VHS Rottenburg:

Digitaler Vortrag: "Alles Wissenswerte rund um Stecker-Solargeräte"

Solar-Steckeranlagen ermöglichen praktischen Klimaschutz. Denn diese können an Balkonen, Terrassen oder Loggias installiert werden und eignen sich für Miet- und Eigentümerwohnungen genauso wie für kleine Unternehmen oder soziale Einrichtungen.

Expertinnen und Experten stellen detailliert das Vorgehen bei der Beschaffung, der Installation und dem Betrieb eines Balkon-Moduls vor und gehen auf juristische Fragen ein.

Folgende Herausforderungen werden adressiert:
  • Klimaschutz aktiv angehen mit einem Stecker-Solargerät
  • Praxisfragen hinsichtlich Statik und Anschluss der Module
  • Notwendige Anmeldungen und Registrierungen
  • Rechtsrahmen bei Solarmodulen in Mietwohnungen und Wohneigentümergemeinschaften
  • Akteure vernetzen, um Praxiserfahrungen zu teilen

Schwerpunktthemen:
  • Volks- und energiewirtschaftliche Rahmenbedingungen für Balkon-PV
  • Praxiseinblick und Erfahrungen aus einem konkreten Projekt
  • Hinweise aus Sicht des Verbraucherschutzes
  • Rechtsgrundlagen für Installationen in Mietwohnungen und Wohneigentümergemeinschaften
  • Unterstützungsangebote, um ins Handeln zu kommen

Wann: Donnerstag, den 17. November 2022 von 18.00 bis 20.30 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg zwingend erforderlich, Link siehe unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an Konstanze Stein 0711 126-2840 oder per E-Mail an konstanze.stein@um.bwl.de.
Anmeldung über die Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württember:

Digitaler Vortrag: "Informationsoffensive Stromsparen"

Wie der Stromverbrauch zu Hause sinkt und mit ihm die Stromkosten, zeigt das Online-Seminar mit der Verbraucherzentrale NRW.

Energieberater Jens Blome betrachtet den gesamten Haushalt und erklärt, welches die besten Stellschrauben sind und zeigt, warum dies nicht immer die größten Elektrogeräte sind. Wie man Stromfressern auf die Schliche kommt, gleicht einer Detektivarbeit, hier wird eine Strategie erklärt. Die Suche nach einem einzigen Verursacher für hohen Stromverbrauch ist deshalb selten von Erfolg gekrönt. Die erfolgreichste Strategie für klima- und kontofreundliche Energieeinsparungen ist meist das Ansetzen an mehreren Punkten.
Dass das nicht gleichbedeutend mit viel Aufwand ist, zeigt der Energieberater mit zahlreichen, leicht umzusetzenden Tipps. Die Teilnehmenden lernen außerdem ihren eigenen Verbrauch im Vergleich mit Durchschnittswerten einzuschätzen und die energiebezogenen Angaben auf neuen Haushalts- und Elektrogeräten richtig zu deuten.

Wann: Mittwoch, den 22. November 2022 von 18.00 bis 19.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Verbraucherzentrale zwingend erforderlich, Link siehe unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: Energieberatung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Volkshochschule Herten

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch an 02366 303-510 oder per E-Mail an vhs@herten.de.
Anmeldung über die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen:

Digitaler Vortrag: "Heizung der Zukunft"

Heizung der Zukunft: SolarthermieBild vergrößern
Solarthermie © Zukunft Altbau.

Heizöl, Gas, Pellet, Wärmepumpe oder doch eine Brennstoffzelle? Warmes Wasser zum Duschen und Heizen durch die Sonne? Welches Heizungssystem ist wirklich das zukunftsfähigste und das für mich Richtige.

Wie lange wird die neue Heizung überhaupt halten? Welche gesetzlichen Vorgaben muss ich erfüllen (Stichwort EWärmeG)? Was Kostet das und welche Förderungen kann ich in Anspruch nehmen?
Fragen über Fragen die sich der ein oder andere Hausbesitzer sicher bei der Erneuerung seiner Heizungsanlage stellen wird. Antworten auf diese Fragen und mehr, finden Sie im Vortrag von Daniel Bearzatto, Geschäftsführer und Energieberater bei der Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen.

Wann: Mittwoch, den 07. Dezember 2022 von 18.30 bis 20.00 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die VHS Rottenburg:
Vorträge für 2022 im Überblick:

Digitaler Vortrag: "Bauen mit Holz"

Der Vortrag soll helfen, unterschiedliche Bauarten beim Neubau mit Holz zu verstehen. Welche Vorteile bietet der Holzbau? Ist die Holzbauweise wirklich nachhaltig? Auf was ist bei Planung und Umsetzung zu achten? Lohnt es sich energetisch und finanziell auf den Holzbau zurückzugreifen?

Inhalte:
  • Nachhaltigkeit von Holz als Baumaterial
  • Bauarten mit Holz (Holzblockbau, Holzrahmenbauweise, Holzmassivbauweise, Holztafelbauweise)
  • Förderungen

Wann: Dienstag, den 17. Januar 2023 von 18.00 bis 19.30 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Verbraucherzentrale zwingend erforderlich (siehe Link unten).

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Veranstalter: Energieberatung der Verbraucherzentrale Bayern

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an energie@vzbayern.de.
Anmeldung über die Verbraucherzentrale Bayern:

Digitaler Vortrag: "Richtig Heizen mit Holz"

Vortrag Richtig Heizen mit HolzBild vergrößern
Richtig Heizen mit Holz © Stadtverwaltung.

Feuer zu machen ist doch kinderleicht! Ist es auch, aber das Entzünden von holzbefeuerten Öfen kann sehr viel besser und umweltfreundlicher gestaltet werden, wenn die Verbrennung und die dabei ablaufenden Vorgänge bekannt sind. Viel Luft, wenig Luft? Gibt es auch ein zu viel an Luft? Kann Holz auch zu trocken sein, um es zu verbrennen? Wie trocknet Holz schneller? Prof. Dr. Thorsten Beimgraben von der Hochschule für Forstwirtschaft (HFR) berichtet über die Grundlagen des Heizens mit Holz und über einige Tricks und Kniffe beim Betrieb von Holzöfen.

Wann: Mittwoch, den 18. Januar 2023 von 18.30 bis 20.00 Uhr
Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule:
06.08.2022 - Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz, Stadtverwaltung, Umwelt und Klimaschutz, Geschäftsstelle Lokale Agenda


Zusätzliche Informationen und Dienste

Stilisierter Globus, Schriftzug