Vortragsreihe zum Umwelt und Klimaschutz 2018 & 2019

Auch in diesem Jahr finden von Oktober 2018 bis April 2019 acht Vorträge zu verschiedenen Umwelt- und Klimaschutzthemen statt.

Vortrag: Schimmel im Wohnraum: Erkennen und Vermeiden

In Zeiten hoher Energiekosten tritt auch immer wieder das Problem von Schimmelbildung im Wohnraum auf.

Verunsicherung, Ängste und Gesundheitsprobleme wohnen mit in den eigenen 4 Wänden. Woher kommt plötzlich der Schimmel? Wer ist schuld? Und was kann ich tun? Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter sind meistens vorprogrammiert.

Wie können Nutzerverhalten, Baufehler und Wärmebrücken zu Problemen führen und wie können Sie diese erkennen, verbessern oder vermeiden?

Im Vortrag von Herrn Jochen Schneider (Energieberater der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg) sollen die Zusammenhänge der Schimmelentstehung, Vorurteile und Ursachen, Gesundheit, Erstehilfe, Beseitigung und vorbeugende Maßnahmen und das Zusammenspiel von Nutzer, Bauwerk, richtigem Lüften und Heizen erläutert werden.

Wann: Mittwoch, 31. Oktober 2018 von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Wo: Neuer Sitzungssaal C 201, 2. OG, Gebäude C, Eingang über die Burgsteige (barrierefrei), Marktplatz 24, 72108 Rottenburg am Neckar

Eintrittspreis: kostenfrei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager unter 07472 / 165-289.

Vortrag: Photovoltaik-Infoabend

Die Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom wird immer attraktiver. Neue Angebote und Dienstleistungen für Eigentümer und Mieter, staatliche Förderprogramme und unterschiedliche Speichertechnologien bescheren der Photovoltaik einen regelrechten Boom.

Eigentümer bislang ungenutzter Dächer erhalten in dem Impulsvortrag von Daniel Bearzatto, Geschäftsführer der Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen, unabhängige Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Erzeugung, Nutzung, Speicherung und Vermarktung von Strom aus Photovoltaik.

Außerdem wird auf den neuen Solar-Eignungscheck eingegangen, welchen die Agentur für Klimaschutz in Kooperation mit der Verbraucherzentrale anbietet. Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins können Hausbesitzer eine neutrale Einschätzung über die Eignung ihres Daches einholen.

Wann: Mittwoch, 14. November 2018 von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Wo: Neuer Sitzungssaal C 201, 2. OG, Gebäude C, Eingang über die Burgsteige (barrierefrei), Marktplatz 24, 72108 Rottenburg am Neckar

Eintrittspreis: kostenfrei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager unter 07472 / 165-289.

Vortrag: Wärmewende im Heizungskeller - Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz in Baden-Württemberg (EWärmeG)

Zum 01. Juli 2015 trat für Wohn- und Nichtwohngebäude in Baden-Württemberg die Neufassung des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes (EWärmeG) in Kraft.

Daniel Bearzatto, Geschäftsführer der Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen, informiert Sie über die neuen gesetzlichen Vorschriften beim Austausch von Heizungsanlagen und stellt die unterschiedlichen Erfüllungsmöglichkeiten dar.

Daneben werden auch die neuen Fördersätze des BAFA-Förderprogramms "Heizen mit erneuerbaren Energien" beleuchtet, welche seit dem 01. April 2015 für solarthermische Anlagen, Wärmepumpen und Biomassekessel gelten.

Wann: Mittwoch, den 28. November 2018 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Neuer Sitzungssaal C 201, 2. OG, Gebäude C, Eingang über die Burgsteige (barrierefrei)

Eintrittspreis: kostenfrei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager unter 07472 / 165-289.

Vortrag: Leben ohne Plastik

Vortrag: Leben ohne Plastik Vergrößern
Vortrag: Leben ohne Plastik © Lea Schreiber.

Zehntausende von Leserinnen und Lesern inspirierte Nadine Schubert in den vergangenen Monaten mit ihrem Blog und ihrem Bestsellerratgeber.

Obwohl viele Menschen bewusster einkaufen, auf Plastiktüten und unnötige Verpackungen verzichten und Geschäfte lose Waren anbieten, gibt es noch viel zu tun.

Schubert appelliert: "Vieles geht nach wie vor nur in Eigeninitiative". Der Verbraucher kann den Apfelsaft in der Glasflasche dem aus dem Tetra Pak vorziehen. Er kann seine Dose mit an die Käsetheke bringen, um nicht den eingeschweißten Plastikkäse kaufen zu müssen.

Doch was ist mit dem Plastik, das wir nicht sehen? Mikroplastik taucht in all jenen Produkten auf, die wir täglich benutzen und deren Inhaltsstoffe – ob wir wollen oder nicht – über den Abfluss ins Abwasser gelangen und letztlich im Meer landen.

Eine große Portion Tatendrang und viel Lust auf Neues – das sind für Nadine Schubert die wichtigsten Zutaten für den Einstieg in ein plastikfreies Leben: "Es wird nicht von heute auf morgen gehen. Aber ist der Anfang erst gemacht, geht bald vieles von allein. Packen Sie`s an!"

In ihrem durchaus unterhaltsamen Vortrag gibt Nadine Schubert viele Praxistipps und macht Lust darauf, Plastik aus dem Alltag zu verbannen.

Wann: Mittwoch, den 12. Dezember 2018 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Neuer Sitzungssaal C 201, 2. OG, Gebäude C, Eingang über die Burgsteige (barrierefrei)

Eintrittspreis: kostenfrei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter 07472 / 165-289.

Vortrag: Richtig Heizen mit Holz

Mit der Rückbesinnung auf Holz als einheimischen, erneuerbaren und klimafreundlichen Brennstoff ist die Anzahl der Feuerungsanlagen in den letzten Jahren deutschlandweit gestiegen. Darüber hinaus wird in Rottenburg am Neckar traditionell viel mit Holz geheizt.

Um gesundheits- und umweltgefährdende Emissionen - vor allem Feinstaubpartikel - zu verhindern ist der richtige Umgang mit dem Brennstoff sowie der Feuerstätte unerlässlich.

Daher bietet die Stadtverwaltung die Möglichkeit an dem Informationsabend mit Prof. Dr. Thorsten Beimgraben von der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) und dem Thema "Richtig Heizen mit Holz" teilzunehmen.

Feuer zu machen ist doch kinderleicht! Ist es auch, aber das Entzünden von holzbefeuerten Öfen kann sehr viel besser und umweltfreundlicher gestaltet werden, wenn die Verbrennung und die dabei ablaufenden Vorgänge bekannt sind. Viel Luft, wenig Luft? Gibt es auch ein zu viel an Luft? Kann Holz auch zu trocken sein, um es zu verbrennen? Wie trocknet Holz schneller? Prof. Dr. Thorsten Beimgraben berichtet über die Grundlagen des Heizens mit Holz und über einige Tricks und Kniffe beim Betrieb von Holzöfen.

Wann: Mittwoch, 14. Januar 2019 von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Wo: Neuer Sitzungssaal C 201, 2. OG, Gebäude C, Eingang über die Burgsteige (barrierefrei), Marktplatz 24, 72108 Rottenburg am Neckar

Eintrittspreis: kostenfrei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter 07472 / 165-289

Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzen - die Programme der KfW, L-Bank und BAFA

Die aktuelle Fördersituation ist so gut wie noch nie!
Im Vortrag von Klaus Lambrecht werden Sie nicht nur einen umfassenden Überblick über die Fördermöglichkeiten für Wohngebäude erhalten, sondern erfahren aus der Praxis heraus, was Sie konkret beachten müssen, um Fördergelder auch sinnvoll zu nutzen.

  • Was hat sich aktuell geändert?
  • Wie hoch ist die Förderung?
  • Wann muss der Antrag gestellt werden?
  • Wer stellt den Antrag?
  • Wann brauche ich einen Sachverständigen?
  • Bekomme ich auch eine Energieberatung gefördert?
  • Welche Fördermittel darf ich miteinander kombinieren und welche nicht?
  • Nehme ich lieber KfW- oder BAFA-Mittel?
  • Nehme ich lieber eine verbilligten Kredit oder einen Zuschuss?
  • Welche Nachweise müssen erbracht werden?
  • Bekommen ich Förderung, auch wenn das Gesetz eine Maßnahme vorschreibt?
  • Was muss ich bei Erweiterungen oder Ausbauten beachten?
  • Für Ihre Fragen bleibt ausreichend Raum.

Wann: Mittwoch, 04. Februar 2019 von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Wo: Neuer Sitzungssaal C 201, 2. OG, Gebäude C, Eingang über die Burgsteige (barrierefrei), Marktplatz 24, 72108 Rottenburg am Neckar

Eintrittspreis: kostenfrei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter 07472 / 165-289

Vortrag: Durstlöscher Wasser - aus der Leitung oder aus der Flasche?

Aus der Leitung oder aus der Flasche, sprudelnd oder still, mit Kohlensäure oder ohne? Wasser ist der wichtigste Durstlöscher. Allerdings ist Wasser nicht gleich Wasser. Anbieter von Mineralwässern werben häufig mit bestimmten Mineralstoffgehalten.

Doch für wen bringt welches Wasser tatsächlich Vorteile gegenüber dem preisgünstigen Wasser aus der Leitung?Worauf können Sportler oder ältere Menschen achten, was ist bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung oder kochsalz- beziehungsweise natriumarmer Kost wichtig?

Der Vortrag von Frau Heike Silber bietet eine Orientierung bei der Suche nach dem passenden Wasser. Er informiert über Qualität und Anforderungen an Trinkwasser sowie Mineral- und andere Wasser aus der Flasche und klärt über Belastungen oder Schadstoffe auf.

Wann: Montag, 11. März 2019 von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Wo: Neuer Sitzungssaal C 201, 2. OG, Gebäude C, Eingang über die Burgsteige (barrierefrei), Marktplatz 24, 72108 Rottenburg am Neckar

Eintrittspreis: kostenfrei

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.

Vortrag: Klimabewusste Ernährung - Möglichkeiten und Grenzen

Hersteller werben immer häufiger mit Begriffen wie "klimafreundlich" oder "für den Klimaschutz", doch der Wahrheitsgehalt ist beim Einkauf nicht überprüfbar und bleibt Vertrauenssache. Verbraucher benötigen beim Einkauf aber verlässliche Informationen.

Von gesetzlicher Seite gibt es bisher keine Vorgaben, welche Anforderungen an die Eigenschaft "klimaschonend" gestellt werden. Den Herstellern bleibt es damit selbst überlassen, welchen Maßstab sie anlegen.

Wie viel klimaschädliche Treibhausgase ein Lebensmittel tatsächlich verursacht, hängt von vielen Faktoren ab. Generell belasten tierische Lebensmittel wie Fleisch, Milch oder Eier das Klima stärker als pflanzliche Lebensmittel wie Obst und Gemüse. Aber auch innerhalb einer Produktgruppe gibt es Unterschiede je nach Art der Erzeugung, Transport oder Verarbeitungsgrad.

In dem Vortrag von Frau Amelié Wolf werden die Möglichkeiten und Grenzen einer klimaschonenden Ernährung erläutert.

Wann: Montag, 03. April 2019 von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr

Wo: Neuer Sitzungssaal C 201, 2. OG, Gebäude C, Eingang über die Burgsteige (barrierefrei), Marktplatz 24, 72108 Rottenburg am Neckar

Eintrittspreis: kostenfrei


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.

Alle Vorträge auf einen Blick:

03.10.2018 - Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz


Zusätzliche Informationen und Dienste

Stilisierter Globus, Schriftzug