Vortragsreihe zum Umwelt und Klimaschutz 2021/22

Vortragsreihe zum Umwelt und KlimaschutzBild vergrößern
Vortragsreihe zum Umwelt und Klimaschutz © Stadtverwaltung Rottenburg am Neckar.

Auch in dieser Heizperiode 2021/22 gibt es wieder zahlreiche Vorträge zu Umwelt- und Klimaschutzthemen.

Digitaler Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzen

Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzenBild vergrößern
Fördergelder © Zukunft Altbau.

Die Förderung für Gebäude – sowohl beim Neubau wie bei der Sanierung – und für erneuerbare Energien wurde 2021 nicht nur neu sortiert, sondern erheblich ausgeweitet.

Es wurde eine Wahlfreiheit zwischen Kredit und Zuschuss eingeführt. Die Förderung von Wohngebäuden wird beim Einsatz von erneuerbaren Energien nochmals um ein Drittel angehoben auf bis zu 55 % der Investitionskosten. Die Förderung von Nichtwohngebäuden im Neubau wird bis zu verzehnfacht (bis 450 €/m² NGF), im Bestand bis zu vervierfacht (bis 1.000 €/m² NGF). Darüber hinaus wird auch die Baubegleitung bei Nichtwohngebäuden verpflichtend – bei Wohngebäude ist dies jetzt schon der Fall – und zudem mit 50% (bis zu 20.000 €) gefördert.

Die Erstellung von Energiekonzepten bei Nichtwohngebäuden – sowohl im Neubau wie bei der Sanierung – wird mit bis zu 8.000 Euro je Gebäude gefördert, sowohl für Kommunen, gemeinnützige Institutionen und – neu seit diesem Jahr – auch für KMUs.

Auch Einzelmaßnahmen wie ein Heizungstausch kann mit bis zu 55% gefördert werden. Wer sich vorher beraten und einen individuellen Sanierungsfahrplan erarbeiten lässt, bekommt zusätzliche Förderung. So können Hauseigentümer*innen zum klimaneutralen Gebäudebestand beitragen. Die Zeit ist reif.

Im digitalen Vortrag von Klaus Lambrecht werden Sie einen umfassenden Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten erhalten und erfahren aus der Praxis heraus, was Sie konkret beachten müssen, um Fördergelder sinnvoll zu nutzen.


Wann: Donnerstag, den 23. September 2021 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Vortrag: Photovoltaik und Stromspeicher

Vortrag: Photovoltaik-InfoabendBild vergrößern
Digitaler Vortrag: Photovoltaik und Stromspeicher © KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg.

Die Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom wird immer attraktiver. Neue Angebote und Dienstleistungen für Eigentümer und Mieter, staatliche Förderprogramme und unterschiedliche Speichertechnologien bescheren der Photovoltaik einen regelrechten Boom.

Eigentümer bislang ungenutzter Dächer erhalten im Vortrag von Felix Schneider (Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen), Michael Kling (Stadtwerke Rottenburg) und Martin Möhle (Kanzlei HSP) unabhängige Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Erzeugung, Nutzung, Speicherung und Vermarktung von Strom aus Photovoltaik, der Errichtung und Installation einer PV-Anlage zur Pacht oder zum Kauf und der steuerrechtlichen Handhabung dieser kleinen Sonnenkraftwerke.

Außerdem wird auf den Solar-Eignungscheck eingegangen, welchen die Agentur für Klimaschutz in Kooperation mit der Verbraucherzentrale anbietet. Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins können Hausbesitzer eine neutrale Einschätzung über die Eignung ihres Daches einholen.


Wann: Mittwoch, den 06. Oktober 2021 von 18.30 bis 20.30 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Vortrag: Heizung der Zukunft

Heizung der Zukunft: SolarthermieBild vergrößern
Solarthermie © Zukunft Altbau.

Heizöl, Gas, Pellet, Wärmepumpe oder doch eine Brennstoffzelle? Warmes Wasser zum Duschen und Heizen durch die Sonne?

Welches Heizungssystem ist wirklich das zukunftsfähigste
und das für mich Richtige. Wie lange wird die neue Heizung überhaupt halten? Was kostet das und welche Förderungen kann ich in Anspruch nehmen? Fragen über Fragen die sich der ein oder andere Hausbesitzer sicher bei der Erneuerung seiner Heizungsanlage stellen wird.
Antworten auf diese Fragen und mehr, finden Sie im Vortrag von Daniel Bearzatto, Geschäftsführer und Energieberater bei der Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen.


Wann: Mittwoch, den 20. Oktober 2021 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Vortrag: Wärmewende im Heizungskeller - Das Erneuerbare Wärmegesetz (E-WärmeG) in Baden Württemberg

Grafik HeizsystemBild vergrößern
Grafik Heizsystem © Zukunft Altbau.

Heizung und Warmwasserbereitung verursachen knapp ein Viertel der Treibhausgasemissionen in Baden- Württemberg. Davon entfallen fast 90 Prozent auf fossile Energieträger. Diese werden knapper, teurer und ihre Nutzung ist eine wesentliche Ursache des Klimawandels.

Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) des Landes soll dazu beitragen, dass sich der Anteil erneuerbarer Energien an der Wärmeversorgung deutlich erhöht und damit der Kohlendioxid-Ausstoß sinkt. Geschäftsführer und Energieberater der Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen Daniel Bearzatto zeigt in seinem Vortrag welche Optionen Sie als Eigentümer von Wohn- und Nichtwohngebäuden beim Heizungstausch haben, wie Sie die Anforderungen des Gesetzes umsetzen und welche Fördermittel Sie nutzen können.


Wann: Mittwoch, den 10. November 2021 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Workshop-Vortrag: Hinter den Kulissen: die Folgen des Smartphone-Booms

Vortrag SmartphoneBild vergrößern
Vortrag Smartphone © René Liceras Escalante.

Smartphone & Co. gehören heute wie selbstverständlich zu unserem Alltag. Doch woher kommen die Rohstoffe, die in diesen Geräten verbaut werden? Unter welchen Bedingungen werden sie gefertigt? Und was passiert mit den Geräten, wenn sie nicht mehr gebraucht werden? Der Workshop-Vortrag von René Liceras Escalante (Entwicklungspolitisches Informationszentrum Reutlingen (EPIZ)) bietet einen Blick hinter die Kulissen und zeigt auf, welche Probleme es entlang der Wertschöpfungskette von Smartphones gibt und was getan werden muss, damit diese fair und nachhaltig wird.


Wann: Mittwoch, den 17. November 2021 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Vortrag: Richtig Heizen mit Holz

Asche, Holz, VerbrennungsvorrichtungBild vergrößern
Richtig Heizen mit Holz © Stadtverwaltung.

Mit der Rückbesinnung auf Holz als einheimischen, erneuerbaren und klimafreundlichen Brennstoff ist die Anzahl der Feuerungsanlagen in den letzten Jahren deutschlandweit gestiegen. Darüber hinaus wird in Rottenburg am Neckar traditionell viel mit Holz geheizt.

Um gesundheits- und umweltgefährdende Emissionen - vor allem Feinstaubpartikel - zu verhindern ist der richtige Umgang mit dem Brennstoff sowie der Feuerstätte unerlässlich.
Daher bietet die Stadtverwaltung die Möglichkeit an dem Informationsabend mit Prof. Dr. Thorsten Beimgraben von der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (HFR) und dem Thema "Richtig Heizen mit Holz" teilzunehmen.

Feuer zu machen ist doch kinderleicht! Ist es auch, aber das Entzünden von holzbefeuerten Öfen kann sehr viel besser und umweltfreundlicher gestaltet werden, wenn die Verbrennung und die dabei ablaufenden Vorgänge bekannt sind. Viel Luft, wenig Luft? Gibt es auch ein zu viel an Luft? Kann Holz auch zu trocken sein, um es zu verbrennen? Wie trocknet Holz schneller? Prof. Dr. Thorsten Beimgraben berichtet über die Grundlagen des Heizens mit Holz und über einige Tricks und Kniffe beim Betrieb von Holzöfen.


Wann: Mittwoch, den 19. Januar 2022 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzen

Vortrag: Fördergelder für energieeffizientes Bauen und Sanieren sinnvoll nutzenBild vergrößern
Fördergelder © Zukunft Altbau.

Die Förderung für Gebäude – sowohl beim Neubau wie bei der Sanierung – und für erneuerbare Energien wurde 2021 nicht nur neu sortiert, sondern erheblich ausgeweitet.

Es wurde eine Wahlfreiheit zwischen Kredit und Zuschuss eingeführt. Die Förderung von Wohngebäuden wird beim Einsatz von erneuerbaren Energien nochmals um ein Drittel angehoben auf bis zu 55 % der Investitionskosten. Die Förderung von Nichtwohngebäuden im Neubau wird bis zu verzehnfacht (bis 450 €/m² NGF), im Bestand bis zu vervierfacht (bis 1.000 €/m² NGF). Darüber hinaus wird auch die Baubegleitung bei Nichtwohngebäuden verpflichtend – bei Wohngebäude ist dies jetzt schon der Fall – und zudem mit 50% (bis zu 20.000 €) gefördert.

Die Erstellung von Energiekonzepten bei Nichtwohngebäuden – sowohl im Neubau wie bei der Sanierung – wird mit bis zu 8.000 Euro je Gebäude gefördert, sowohl für Kommunen, gemeinnützige Institutionen und – neu seit diesem Jahr – auch für KMUs.

Auch Einzelmaßnahmen wie ein Heizungstausch kann mit bis zu 55% gefördert werden. Wer sich vorher beraten und einen individuellen Sanierungsfahrplan erarbeiten lässt, bekommt zusätzliche Förderung. So können Hauseigentümer*innen zum klimaneutralen Gebäudebestand beitragen. Die Zeit ist reif.

Im digitalen Vortrag von Klaus Lambrecht werden Sie einen umfassenden Überblick über die aktuellen Fördermöglichkeiten erhalten und erfahren aus der Praxis heraus, was Sie konkret beachten müssen, um Fördergelder sinnvoll zu nutzen.


Wann: Mittwoch, den 02. Februar 2022 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Workshop: Besser Leben ohne Plastik

Workshop PlastikBild vergrößern
Workshop Plastik © Lea Schreiber.

Beim Workshop von Nadine Schubert heißt es: Machen!

Die Teilnehmer dürfen selbst verschiedene Waschmittel, Reiniger und Pflegeprodukte herstellen, die alle umweltverträglich und sehr günstig sind.
Benötigt werden nur einige wenige Zutaten. Die Herstellung ist denkbar einfach und wer einmal gesehen hat, wie es geht, ist überzeugt!

Bitte bringen Sie mit:
  • 1 leere Waschmittelflasche oder ein großes Glas mit Schraubdeckel
  • 2 leere Sprühflaschen
  • mehrere kleine und mittelgroße Gläser mit weiter Öffnung
  • 1 Trichter
  • 1 Geschirrtuch
  • 1 kleine Schüssel
  • 1 Esslöffel
  • 1 Teelöffel

Wann: Mittwoch, den 09. Februar 2022 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Wo: Raum 103, Volkshochschule Rottenburg am Neckar, Sprollstraße 22

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung kostet pro Teilnehmer 15 €.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Vortrag: Insektenfreundlich Gärtnern

Gemeines Blutströpfchen an der Wilden KardeBild vergrößern
Gemeines Blutströpfchen an der Wilden Karde © Karin Kilchling-Hink.

Wie schön ist es, einen Schmetterling zu beobachten, der von Blüte zu Blüte gaukelt! Wie sich ein dicker Hummel-Brummer in eine scheinbar viel zu enge Blütenröhre zwängt, wie ein Marienkäfer die Weidetiere der Ameisen, die Blattläuse, genüsslich vertilgt. Wie schön und wichtig ist es, vor allem Kindern derartige Beobachtungsmöglichkeiten zu bieten! Darüber hinaus sind Insekten für unser aller Leben unverzichtbar, sind Bestäuber für viele Pflanzen und dienen als Nahrung für Vögel und Fledermäuse.
Wie einfach es ist, Insekten zu unterstützen und ihnen bei sich zuhause einen Rückzugsort zu bieten, sowie Infos und Tipps, wie man Insekten eine Wohlfühloase selbst auf einem kleinen Balkon oder einem Fensterbrett schaffen kann, sind Inhalt des Vortrags von Karin Kilchling-Hink des NABU Rottenburg.


Wann: Mittwoch, den 16. März 2022 von 18.30 bis 20.00 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Digitaler Vortrag: Photovoltaik und Stromspeicher

Vortrag: Photovoltaik-InfoabendBild vergrößern
Infoveranstaltung: Photovoltaik und Stromspeicher © KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg.

Die Nutzung von selbst erzeugtem Solarstrom wird immer attraktiver. Neue Angebote und Dienstleistungen für Eigentümer und Mieter, staatliche Förderprogramme und unterschiedliche Speichertechnologien bescheren der Photovoltaik einen regelrechten Boom.

Eigentümer bislang ungenutzter Dächer erhalten im Vortrag von Felix Schneider (Agentur für Klimaschutz Kreis Tübingen), Michael Kling (Stadtwerke Rottenburg) und Martin Möhle (Kanzlei HSP) unabhängige Informationen und Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die Erzeugung, Nutzung, Speicherung und Vermarktung von Strom aus Photovoltaik, der Errichtung und Installation einer PV-Anlage zur Pacht oder zum Kauf und der steuerrechtlichen Handhabung dieser kleinen Sonnenkraftwerke.

Außerdem wird auf den Solar-Eignungscheck eingegangen, welchen die Agentur für Klimaschutz in Kooperation mit der Verbraucherzentrale anbietet. Im Rahmen eines Vor-Ort-Termins können Hausbesitzer eine neutrale Einschätzung über die Eignung ihres Daches einholen.


Wann: Mittwoch, den 18. Mai 2022 von 18.30 bis 20.30 Uhr

Wo: Die Veranstaltung findet digital statt. Sie können bequem von zu Hause aus teilnehmen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung über die Website der Volkshochschule Rottenburg am Neckar zwingend erforderlich, siehe Link unten.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Volkshochschule Rottenburg am Neckar statt.

Für weitere Informationen zu dieser Veranstaltung wenden Sie sich an den Klimaschutzmanager der Stadt Rottenburg am Neckar unter Tel. 07472 / 165-289.
Anmeldung über die Volkshochschule

Bereits durchgeführte Veranstaltungen:

Alle Vorträge 2021/2022 auf einen Blick:
17.08.2021 - Stabsstelle Umwelt und Klimaschutz, Stadtverwaltung, Umwelt und Klimaschutz, Geschäftsstelle Lokale Agenda


Zusätzliche Informationen und Dienste

Stilisierter Globus, Schriftzug