Wieder mehr Sport möglich

Die städtischen Sportflächen, d.h. alle städtischen Sporthallen und Sportplätze dürfen unter Berücksichtigung der erforderlichen Hygienemaßgaben genutzt werden. Dabei sind beigefügtes Hygiene- und Trainingskonzept unbedingt umzusetzen. - Wir weisen darauf hin, dass die Toiletten geöffnet sind; Duschen und Umkleiden bleiben derzeit noch geschlossen.

  • In Gruppen bis zu 20 Personen können die für das Training oder die Übungseinheit üblichen Sport-, Spiel- oder Übungssituationen ohne die Einhaltung des ansonsten erforderlichen Mindestabstands durchgeführt werden.
  • In Sportarten, in denen durchgängig oder über einen längeren Zeitraum ein unmittelbarer Körperkontakt erforderlich ist (z. B. Ringen und Paartanz), sind jedoch möglichst feste Trainings- oder Übungspaare zu bilden.
  • Sportwettkämpfe und Sportwettbewerbe sind – auch im Breitensport – in allen Sportarten wieder zulässig. Untersagt sind
    • - bis einschließlich 31. Juli Veranstaltungen mit über 100 Sportlerinnen und Sportlern und über 100 Zuschauerinnen und Zuschauern. Die Zahl der Zuschauerinnen und Zuschauer kann unter bestimmten Bedingungen auf 250 erhöht werden (siehe CoronaVO Sport § 4 Abs. 3)
    • - vom 1. August bis einschließlich 31. Oktober 2020 Veranstaltungen mit insgesamt 500 Sportlerinnen und Sportlern sowie Zuschauerinnen und Zuschauern (die zahlenmäßige Aufteilung zwischen Sportlerinnen und Sportlern und Zuschauerinnen und Zuschauern ist dem Veranstalter freigestellt).
    • Umkleiden und Duschen dürfen wieder benutzt werden. Es ist jedoch sicherzustellen, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Nutzerinnen und Nutzern eingehalten werden kann. Der Aufenthalt ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu beschränken. Derzeit bleiben in den städtischen Sportstätten (Betreiber die Stadt Rottenburg am Neckar) die Duschen und Umkleiden jedoch noch geschlossen.
  • Die bisherigen Hygienevorschriften und Dokumentationspflichten sind weiterhin einzuhalten.
  • Schwimmkurse und Schwimmunterricht, einschließlich Trainingseinheiten und Angebote von Sportvereinen, dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal 20 Personen erfolgen.
  • Schwimmunterricht findet in möglichst mit Leinen getrennten Bahnen statt. Dabei kann jede Bahn auf einer Bahnlänge von 50 Metern von maximal zehn Personen gleichzeitig genutzt werden. Es ist darauf zu achten, dass kein Aufschwimmen oder Überholen stattfindet. Bei Schwimmkursen errechnet sich die maximale Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Wasserfläche mit 10 Quadratmetern pro Person.
  • Es dürfen ausschließlich persönliche Trainingsutensilien, insbesondere Paddles, Schwimmbretter, Pull Buoys und Schwimmflossen, verwendet werden

Bitte informieren Sie sich auch bei den jeweiligen Sportfachverbänden über die bereitgestellten Konzepte zur Einhaltung der Hygienevorgaben.

Soforthilfe für Sportvereine
Mit einem Soforthilfeprogramm des Landes können Sportvereine und Sportverbände zusätzlich unterstützt werden, indem ihnen die Übungsleiterzuschüsse für die Monate März bis Ende Juni 2020 auf Basis der Vorjahreszahlen ausbezahlt werden. Anträge können an den WLSB bis 30.11.2020 gestellt werden.
30.06.2020 - Stadtverwaltung, Redaktion Amtsblatt und Internet, Kulturamt, Sport


Zusätzliche Informationen und Dienste

Ball