Zum Stabwechsel - Wurmlingen hat einen neuen Ortsvorsteher

Der neue Wurmlinger Ortschaftsrat ist gewählt. Vergrößern
Der neue Wurmlinger Ortschaftsrat ist gewählt..

Am Dienstag, 24. Sept. 2019 folgte der Rottenburger Gemeinderat dem Wunsch des Wurmlinger Ortschaftsrates, der Michael Elementhaler bereits im Juli aus seinen Reihen zum neuen Ortsvorsteher gewählt hatte. Ralf Biesinger und Verena Müller wurden als Stellvertreter gewählt und somit steht unserem gemeinsamen Einsatz für Wurmlingen nichts mehr im Wege.

Danke allen, die sich durch ihre Stimmabgabe, ihr Mitdenken und Anpacken in den letzten Wochen mit darum gekümmert haben, dass Wurmlingen wieder eine starke Ortsverwaltung bekommt.

Danke an Georg Schöllkopf für seinen großen Einsatz als Ortsvorsteher. Mit viel Herz, großer Leidenschaft und hohem persönlichen Einsatz hat er in den vergangenen Jahren für wichtige Entwicklungsschritte gesorgt, auf die wir als die „Neuen“ nun aufbauen können. Danke unseren Vorgängern als Ortschaftsrätinnen und Ortschaftsräte für die getroffenen Entscheidungen und die überlassenen "Hausaufgaben".

Mit neuen Köpfen bekommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Ortsverwaltung: Herr Gölz, Frau Frey und Herr Kopp zu tun, ohne die wir als gewählte Verantwortungsträger des Ortschaftsrats nicht handlungsfähig wären. Danke für die freundliche und herzliche „Aufnahme“ ins Team. Ich freue mich zusammen mit den anderen Ortschaftsräten auf ein gutes Miteinander.

Es gibt in den nächsten Jahren einige dicke Bretter zu bohren. Vieles ist vorbereitet und steht vor der Umsetzung wie der Bau des Feuerwehrhauses, des
Nahversorgers und des Wohngebietes „Hinter den Gärten“. Neues kommt auf uns zu: Uhlandhalle, Schaffung von Wohnraum, Leben im Alter in Wurmlingen, Kindergarten, und vieles mehr. Die Liste der Themen und Herausforderungen, die bei einem Ideencafe im Mai und der „aufsuchenden Begegnung“ im Rahmen des Rottenburger Stadtkonzeptes 2030 am 19.9. zusammen mit Wurmlinger Bürgerinnen und Bürgern sowie einigen Vertretern von Vereinen erstellt wurde, ist lang.

Der neue Ortschaftsrat wird sich damit befassen und prüfen, welche Vorschläge zeitnah aufgegriffen und was auch längerfristig auf den Weg gebracht werden kann.

Für ein l(i)ebenswertes Wurmlingen. Unter diesem Motto sind alle Ortschaftsräte bei der Wahl im Mai angetreten. Diesem Motto fühlen wir uns als Ortschaftsrat und fühle ich mich als Ortsvorsteher in besonderer Weise verpflichtet. Erreichbar ist dieses Ziel aber nur, wenn wir als Bevölkerung, als Verantwortliche in Vereinen und

Kirchen, als Gewerbetreibende und Kreative, als Nachbarn und am Dorfleben Interessierte dazu beitragen. Dass dies viele in ganz verschiedenen Situationen auch
in Zukunft tun, ist unser Wunsch als Ortschaftsrat. Kommen Sie auf uns zu, wenn Sie Ideen haben und Verbesserungsvorschläge, wenn Sie etwas neu beginnen
oder sich engagieren möchten. Wurmlingen ist l(i)ebenswert, wenn wir es dazu machen.

An den Öffnungszeiten des Rathauses in Wurmlingen wird sich nichts ändern und auch die verlässliche Sprechzeit des Ortsvorstehers bleibt wie bisher am

Donnerstag, 17:00-18:30 Uhr Machen Sie davon Gebrauch.



Michael Elmenthaler
Ortsvorsteher



Terminhinweis:

Zu einer Art "Stabwechsel" vom alten zum neuen Ortsvorsteher wird es im Übrigen am Donnerstag, 24. Oktober 2019 ab 19 Uhr in der Kelter kommen. Herr Oberbürgermeister Stephan Neher wird hier Georg Schöllkopf im Kreise der Wurmlinger Bürgerschaft öffentlich verabschieden und dem neuen Gremium einen guten Start wünschen. Hierzu ergeht heute schon herzliche Einladung.
04.10.2019 - Verwaltungsstelle Wurmlingen


Zusätzliche Informationen und Dienste

Modernes Gebäude, davor: Fahrräder, Sitzbank